Sie sind hier:Sehenswürdigkeit / Aussichtsturm / Bismarckturm / Bismarckturm Gießen

Bismarckturm Gießen


Bismarckturm Gießen

Der 15 Meter hohe Bismarckturm in Gießen steht zwischen dem Evangelischen Krankenhaus und dem Oberen Hardthof und bietet einen einzigartigen Panoramablick über das Gießener Becken.

Architekt war der Universitätsbaurat A. Becker. Erbaut wurde der etwa 12.000 Mark teure Turm von Juli 1905 bis Juli 1906 aus heimischem Lungstein.

Über dem Eingang befindet sich die Inschrift BISMARCK, darüber ein Adlerrelief des Bildhauers Augusto Varnesi.

Auf der Innenseite des Eingangspodestes ist eine Inschrift eingemeißelt: "ERRICHTET VON DEN LEHRERN UND STUDIERENDEN DER UNIVERSITÄT GIESSEN 1905–1906"

Der Turm wurde 1954 renoviert. Die Aussichtsplattform mit einer achteckigen Feuerschale mit 1,90 Meter Durchmesser, in der ursprünglich zu Bismarcks Geburtstag und anderen nationalen Feiertagen ein weithin sichtbares Feuer brannte, war bis 1975 begehbar, als der Eingang wegen des schlechten Zustands des Turms zugemauert werden musste.

Seit 2007 setzt sich ein Förderverein für den Erhalt und Restaurierung des Bismarckturms ein. Der Eingang wurde im Jahr 2011 freigelegt, die Wiedereröffnung des sanierten Turms erfolgte 2014.

Von von Juli bis Oktober kann der Turm jeweils am ersten und dritten Sonntag im Monat von 14.00 - 18.00 Uhr bestiegen werden.

Info:

Förderverein Bismarckturm Gießen e.V.
c/o Dr. Bernhard Höpfner
Uferweg 20
35398 Gießen
Internet: www.bismarckturm-giessen.de

Bild: Stefan Flöper / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-4.0 & CC-BY-SA-3.0 & GDFL 1.2+, Bismarckturm Gießen, CC BY-SA 4.0

Noch keine Bewertungen vorhanden