Sie sind hier:Mandowar bitten zum Jahresabschlusskonzert

Mandowar bitten zum Jahresabschlusskonzert


08.12.2018 20:00

Nach dem fulminanten Jahresabschluss 2017 in Wetzlarer Eventwerkstatt laden Mittelhessens musikalische Cowboys erneut ins Dillfeld: Am Samstag, 8. Dezember, gibt das Trio Mandowar sein letztes Konzert für 2018 im heimischen Raum.

Zu erleben gibt es ein "Best Of" der besten Mandowar-Klassiker, aber auch viel Neues: Die Band um Frontmann Nils "Nailz" Hofmann ist derzeit im Studio und arbeitet an neuem Material. Die erste Single "Queen against the Machine" erscheint am Freitag, 23. November, auf allen gängigen Download-Portalen. Weitere Songs sollen im Laufe der nächsten Wochen und Monate folgen, verspricht die Band vier Jahre nach den letzten Aufnahmen endlich neue musikalische Geniestreiche. Mit "Queen against the machine", das nun passend zum aktuellen Kino-Bolckbuster "Bohemian Rhapsody" erscheint, hat sich die Band einmal wieder selbst übertroffen: Welche beiden Vorlagen hier aufeinandertreffen, macht der Songtitel deutlich, aber Hofmann verspricht: "Das sind nicht die einzigen beiden Einflüsse, aber hört einfach selbst". Wer sich den genannten Film im Kino anschaut, hat das Gefühl, Mandowar hätten den perfekten Soundtrack geschrieben.
Mandowar bitten zum Jahresabschlusskonzert
Mandowar sind im Lahn-Dill-Kreis, aber auch weit über dessen Grenzen hinaus eine große Nummer. Die Band bezeichnet sich selber als die "wohl aberwitzigste Coverband diesseits des Mississippi". Und das völlig zu Recht: Hier werden Rock- und Metalklassiker stilvoll ins Country- oder Polkagewand gehüllt. Country-Folk-Metal nennt das Trio seine Musik. Klassiker wie AC/DCs "Hells Bells", Metallicas "Enter Sandman" oder Alice Coopers "Poison" wirken in den Mandowar-Versionen erstaunlich frisch. Aus Metal wird
Polka, aus Rock wird Country. Mandowar gelingt ein verblüffender Stil-Crossover, der jedem Song eine ganz eigene Note verleiht. Die Mandoline spielt dabei immer eine tragende Rolle und prägte den Namen der Band. Die Metalgruppe Manowar – die lauteste Band der Welt – stand bei der Namenswahl ebenfalls Pate. Natürlich fehlen demnach auch Manowar-Hits wie “Warriors of the world” nicht Programm der Band. Übrigens: Der Songs hat in der Mandowar-Version auf der Musikplattform Spotify bereits fast drei Millionen Klicks erreicht. Ihren Stil bezeichnen die Musiker selbst als Country-Folk-Metal.

Gegründet wurden Mandowar Anfang 2010 von Gitarrenbauer und Mandolinen-Spieler Tom Launhardt sowie Nils Hofmann. Schon kurz darauf wurde das dynamische Duo mit Johannes "Joe the Nunter" Schulz zum dynamischen Trio. Und kaum, dass “Frank the Tank”, Inhaber des "Irish Inn" in Wetzlar, erste Probeaufnahmen gehört hatte, engagierte er die Band – ohne, dass diese ein Programm gehabt hätte. Seit dem Tod Launhardts ist die Ukulele mit Sven Richter besetzt. Dem Tod des Bandgründers liegt auch zu Grunde, dass Mandowar so lange gebraucht haben, neue Aufnahmen anzugehen. Denn die Fußstapfen, die Launhardt hinterließ, waren Große. Und auch, wenn man mit Sven Richter schnell einen neuen Mann gefunden hatte, war für Nils Hofmann zunächst unklar, wie es mit Mandowar weiter gehen würde: „Ich schaue mir das jetzt eine Weile an und entscheide dann, ob und wie es weiter geht – abhängig davon, wie es sich anfühlt“. Nun – es fühlt sich gut an, denn Mandowar sind noch da und holen nun zum neuen Geniestreich aus. Ihren Bandgründer und einstigen Kopf tragen sie aber weiterhin tief mit im Herzen – fast kein Konzert vergeht, bei dem sie Launhardt nicht auf der Bühne huldigen – und das wird auch so bleiben.

Seit Bandgründung gaben Mandowar über 250 Konzerte. Die drei Musiker spielten bereits vor tausenden Zuschauern bei legendären Veranstaltungen wie dem Wacken Open Air, mitten im Schnee bei "Full Metal Mountain", auf dem dänischen "Copenhell", aber auch in zahlreichen kleinen Kneipen der Nation. "Unsere Fans sind in ganz Deutschland verstreut, wir reisen ihnen quasi hinterher", erklärt Nils Hofmann. Mit dem Heimspiel in Wetzlar will die Band nun erneut ihre Fans zu sich einladen. "Und vor allem freuen wir uns auf diesen besonderen Abend mit unseren Freunden und Familien".

Tickets im Vorverkauf für 20 Euro gibt es bei der Eventwerkstatt (Dillfeld 3, Wetzlar) unter Telefon 06441/3097714 sowie unter www.eventim.de. Beginn: 20 Uhr.

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50