Sie sind hier:Ausflugsziel / Junker-Hansen-Turm

Junker-Hansen-Turm


Junker-Hansen-Turm

Der Junker-Hansen-Turm ist der größte Fachwerkrundbau der Welt und Wahrzeichen und malerischer Mittelpunkt von Neustadt.

Er ist der Rest einer Burg, die 1480 vom Festungsbaumeister Hans Jakob von Ettlingen auf den Resten der alten Burg von 1270 erbaut wurde. Der Turm wurde als Bergfried geplant, dann jedoch als Wohnturm vollendet. Er ist nach dem landgräflich-hessischen Hofmeister Hans von Dörnberg benannt, der die Burg von den hessischen Landgrafen zu Lehen hielt. Nebenan liegt das für Hans von Dörnberg errichtete Schloss Dörnberg.

Der Junker-Hansen-Turm steht Besuchern in den Monaten März bis November, jeweils am 1. Sonntag, in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr zur Besichtigung offen.

In dieser Zeit nehmen die Gästeführer der Stadt Neustadt (Hessen) die Aufsicht wahr und stehen gern für Fragen zur Verfügung. Die anwesenden Gästeführer können jedoch in dieser Zeit keine kompletten Führungen durch den Junker-Hansen-Turm und die darin befindliche Dauerausstellung durchführen.

Eine solche Führung und/oder eine Führung durch die Innenstadt mit ihren anderen historischen Bauten kann, entsprechend zeitlichen Wünschen, während der Dienstzeiten der Stadtverwaltung unter 06692/89-0 und 89-13 oder per E-Mail: magistrat@stadt-neustadt-hessen.de gebucht werden.

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50