Sie sind hier:Landkreis Giessen / Headliner steht fest: MIA. kommen auf das Gießener Stadtfest

Headliner steht fest: MIA. kommen auf das Gießener Stadtfest


Headliner steht fest: MIA. kommen auf das Gießener Stadtfest

Der Sommer steht in den Startlöchern und das heißt für die Macher des Gießener Stadtfestes, das von Freitag, 16., bis Sonntag, 18. August 2019, über die Bühne geht: Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Fast 500 Bewerbungen für die Bühnen am Kirchenplatz und in der Plockstraße sind bei den Veranstaltern der Gießen Marketing GmbH eingegangen, parallel haben sich die Verantwortlichen in der Szene sehr genau umgeschaut, um auch das ein oder andere überregionale Highlight an Land zu ziehen. Nun steht der erste Höhepunkt im Stadtfestprogramm fest: Am Samstag, 17. August, werden keine Geringeren als die Berliner von MIA.. auf dem Kirchenplatz für Stimmung sorgen. Und das in dem Jahr, in dem MIA. ihr 20jähriges Bandbestehen feiern.

MIA. haben die deutsche Musikszene wie kaum eine andere Gruppe geprägt: Bands mit einer starken Frontfrau sind in der deutschsprachigen Szene nicht mehr wegzudenken. Man könnte meinen, es gab sie schon immer. Doch jemand musste den Anfang machen und die Musikindustrie überzeugen, dass das Konzept aufgeht. Dies übernahm die Berliner Elektropunk-Band MIA. – 20 Jahre ist das inzwischen her. Die damals unbekannten Pioniere wurden schnell zu einem der heißesten Acts der Szene.

Heute, zwei Jahrzehnte später, sind sie immer noch, was sie stets gewesen sind: Eine grandiose Live-Band. Alles begann im Jahre 1997, als sich in Berlin eine Schülerband gründete und durchstartete. Nach einigen Namensänderungen nannte sie sich MIA., wohlgemerkt mit Punkt am Ende. Der Vorteil der Buchstabenfolge besteht darin, dass man ihr immer neue Bedeutungen geben kann. "Musik ist alles", ist da vielleicht die überzeugendste. Doch ohnehin ließ damals, kurz vor dem Millennium, nicht der Name aufhorchen, sondern die Stimme der Frontfrau mit dem seltsamen Namen "Mieze Katz". Wer da ein possierliches Tierchen vermutete, wurde schon beim ersten Song eines Besseren belehrt: Diese Katze hat Krallen und jede Menge Power. Das hat sich in all den Jahren nicht geändert. Mit ihrer starken Bühnenpräsenz und positiven Ausstrahlung ist Mieze der Mittelpunkt jeden Auftritts, musikalisch getragen und angefeuert von den Bandmitgliedern Andy Penn, "Bob" Schütze und Gunnar Spies.

Die Show reißt mit und macht MIA.-Konzerte zu einem Event, das in Erinnerung bleibt. Ende der 90er-Jahre war das alles neu. Und es kam beim Publikum an, zum Erstaunen der Industrie, wie sich Mieze erinnert: "Als wir damals einen Plattenvertrag bekommen hatten, sagten viele: Na dann viel Glück. Aber Geld verdienen könnt ihr damit nicht. Damals gab es keine deutschsprachige Band mit Sängerin als Frontfrau." Bekanntlich kam es anders: Die Musikwelt horchte auf und die Industrie fasste Mut. "Wir sind Helden", "Silbermond" und "Juli" profitierten davon und später indirekt auch Formationen wie "Frida Gold" und "Glasperlenspiel". Spricht man die Musiker von MIA. heute auf ihre Vorreiterrolle an, heißt es bescheiden: "An so was haben wir damals gar nicht gedacht. Wir wollten einfach nur unsere Musik machen." Seitdem folgten viele Meilensteine und Hits.
MIA. haben die deutsche Musikszene wie kaum eine andere Gruppe geprägt
Welches Label die Fans der MIA.-Musik geben - ob Elektropunk wie in den Anfangsjahren, ob Elektropop oder was auch immer - ist der Band im Grunde egal. Mieze will sich da nicht festlegen. Ihr Angebot für den kleinsten gemeinsamen Nenner: „klassische Bandbesetzung mit elektronischen Einflüssen, kurz Pop.“ Jetzt zum Jubiläum gehen sie wieder auf Tour. 20 Jahre MIA., das soll zelebriert werden und zwar da, wo diese Band hingehört: auf Live-Konzerte, unter Leute. In Hallen, Clubs, auf Festivals und Feste – so auch auf die große Bühne beim Stadtfest Gießen.

Das Gießener Stadtfest, für Viele aus Nah und Fern ein echter Pflichttermin im Kalender, naht mit großen Schritten: Von Freitag, 16. bis Sonntag, 18. August wird in Gießens Innenstadt wieder drei Tage lang gefeiert – mit sportlichen Highlights, Programm für die Kleinen, Kulinarischem, gemütlichem Beisammensein und natürlich ganz viel Musik. Jährlich lockt das größte Fest Mittelhessens bis zu 100.000 Besucher nach Gießen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

style="display:block"
data-ad-format="autorelaxed"
data-ad-client="ca-pub-0966841345447312"
data-ad-slot="7915572482">

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50

E-Mail Marketing: 512 Neukunden in 5 Tagen! Kostenlose Schulung!