Sie sind hier:Deutschland geht Waldbaden und Laubach geht mit.

Deutschland geht Waldbaden und Laubach geht mit.


21.06.2021 17:00

Bereits im zweiten Jahr findet Waldbaden für einen guten Zweck am Montag, 21. Juni 2021, statt.

Zur Sommersonnenwende machen sich über 60 professionelle Waldbaden-Anbieter auf den "Waldweg". Wer Waldbaden für sich schon entdeckt hat oder diese Form der achtsamen Begegnung in und mit der Natur kennen lernen möchte, der hat dazu an diesem Tag Gelegenheit. Am längsten Tag des Jahres werden dazu bundesweit solche Veranstaltungen angeboten und Laubach ist dabei.

Deutschland geht Waldbaden und Laubach geht mitInteressierte können eine Kombination aus dem klassischen Waldbaden und Informationen vom Förster zum Ökosystem Wald als unserem direkten Lebensraum erleben. Die Teilnahmegebühr beträgt ab 25 Euro, die als Spende zu 100 % an den SDW-Ortsverband Gießen-Freienseen zurückfließt. Die SDW wird mit der jeweiligen Spende fünf bis sechs Baumsetzlinge finanzieren und im Herbst mit allen teilnehmenden die Bepflanzung von Brachflächen in unserer Heimat organisieren. Durchgeführt wird das Benefiz-Waldbaden in Laubach von Jörn-Wolfgang Zöller, Dipl. Förster, Waldpädagoge und Vorsitzender des Ortsverbandes Gießen-Freienseen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und der Entspannungspädagogin und zertifizierten Kursleiterin Waldbaden – Achtsamkeit im Wald, Kornelia Stöhr.

Beginn ist um 17.00 Uhr am Parkplatz Ruheforst Buchwald (K141). Wer dabei sein und diesen Tag mit neuen und überraschenden Erfahrungen und Erlebnissen verbinden möchte, meldet sich beim Kultur- und Tourismusbüro der Stadt Laubach unter 06405-921321 an oder über www.waldbaden-in-hessen.de.

Wir müssen dringend ein Bewusstsein schaffen
Die Waldgesundheits-Trainerin Michaela Dalchow ist Organisatorin der bundesweiten Benefiz-Aktion zugunsten der heimischen Wälder: "Als Anbieter von Waldbaden in Deutschland nutzen wir im Rahmen unserer Tätigkeit diese Wälder und möchten über die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald wieder etwas an sie zurückgeben. Durch diese Aktion laden wir andere Menschen dazu ein, es auch zu tun, um dieses, für unser Leben so wichtige Ökosystem zu schützen".

Der Wald erfüllt viele elementare Funktionen so Zöller wie die Reinigung der Luft, er kühlt sie, er ist Wasserspeicher, er produziert Sauerstoff, er ist ein großer Kohlenstoffspeicher und vor allem ist er wichtiger Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Mit den Wurzeln verhindern Bäume eine Erosion des Bodens, regulieren den Wasserhaushalt und verhindern somit eine Austrocknung an diesen Standorten.

Der Wald ist eine kostbare natürliche Ressource zum Kraft tanken und Abschalten. Er schenkt dem Menschen Erholung, Entspannung und Regeneration, was vor allem jetzt zu Zeiten von Corona intensiv genutzt wird. Wir brauchen unsere Wälder. Deswegen möchten wir den längsten Tag des Jahres - die Sommersonnenwende - zu einem Tag des Waldbadens machen. Gemeinsam verbringen wir Zeit im Wald, zeigen unsere Verbundenheit mit ihm und eine Verbundenheit mit allen, die in und mit der Natur arbeiten so die Kursleiterin für Waldbaden Kornelia Stöhr.

Zöller und Stöhr möchten die Menschen für den Schutz des Waldes und der Natur sensibilisieren: "Wenn die Menschen Erholung und sogar Heilung durch den Wald erfahren, so wächst in ihnen das innere Bedürfnis, zur Heilung des Waldes beizutragen", sagen sie und laden dazu ein, mitzumachen und gemeinsam gut drei entspannende Stunden im Wald zu verbringen.

Nähere Informationen finden Sie auf www.waldbaden-in-hessen.de unter dem Link "Weitere Informationen zur Veranstaltung in Laubach".

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50