Sie sind hier:Ein Blick über den Tellerrand – Die Formel 1 nach der Sommerpause

Ein Blick über den Tellerrand – Die Formel 1 nach der Sommerpause


Ein Blick über den Tellerrand – Die Formel 1 nach der Sommerpause

Hessen und speziell die Region Mittelhessen ist eine Motorsport-verrückte Gegend. Ganz gleich, ob auf Asphalt, Lehm oder in der Halle – mit zahlreichen Rennstrecken und Kartbahnen ist unsere Region bundesweit ganz vorne mit dabei.

Klar, dass auch die Formel 1 hier viele Anhänger hat. Die Rennserie ist nach wie vor die Königsklasse des Rennsports und zieht die Menschen an die Strecke und vor den Fernseher. Nach der Sommerpause ging es Ende August in Belgien weiter. Wir werfen einen Blick auf die spannende Formel 1 Saison 2021.

Neue Spannung in der Formel 1

In den vergangenen Jahren herrschte in der Formel an der Spitze stets das gleiche Bild – ganz oben standen die Silberpfeile. Vor allem Lewis Hamilton dominierte die Rennserie nach Belieben und fuhr Titel nach Titel ein. Mittlerweile steht der Brite bei sieben Weltmeisterschaften und ist damit mit dem großen Michael Schumacher gleichgezogen. Klar, dass er in dieser Saison den achten Titel holen und somit zum alleinigen Rekordhalter aufsteigen will. Doch so einfach wie in den vergangenen Jahren wird es für Hamilton diesmal nicht. Red Bull und Max Verstappen haben ihre Hausaufgaben gemacht und zu den Silberpfeilen aufgeschlossen.

Verstappen und Hamilton schenken sich nichts

Schon vor der Saison war abzusehen, dass das große Duell auch in diesem Jahr wieder Lewis Hamilton gegen Max Verstappen lauten wird. Und klar ist mittlerweile auch, dass Hamilton immer noch genau so hungrig ist, wie bei seinem ersten Titelgewinn. Auch wenn Red Bull zu Mercedes aufgeholt hat und auf bestimmten Kursen sogar überlegen ist, kämpft Hamilton um jeden Meter auf der Strecke. Daraus resultieren natürlich atemberaubende Duelle, die auch manchmal über das Reglement hinausgehen. Beim Großen Preis von Silverstone beispielsweise provozierte Hamilton den wohl meistdiskutiertesten Crash der laufenden Saison, als er seinen Hauptkonkurrenten abräumte und damit die Führung in der Fahrerwertung übernahm.

Führungswechsel in der Fahrerwertung

Generell ist diese Saison sowohl von dem Duell auf der Strecke als auch in der Fahrerwertung geprägt. Mit drei Siegen aus den ersten vier Rennen übernahm der Brite von Beginn an die Führung, doch mit seinem Sieg in Monte Carlo setze sich Verstappen erstmals an die Spitze der Fahrerwertung. Diesen Platz hielt er bis berüchtigten Crash in Silverstone inne. Seitdem steht Hamilton wieder ganz oben. Allerdings ist bei dem aktuellen Vorsprung von drei Punkten noch alles offen.

Neuer Boom dank Regelrevolution?

Ob Hamilton oder Verstappen – fest steht, dass der neue Weltmeister der letzte einer Ära sein wird. Denn ab der kommenden Saison will die Formel 1 mit einer umfangreichen Regel- und Technikrevolution eine neue Zeitrechnung einleiten. Dadurch soll die Rennserie noch spannender werden und mehr Fans ansprechen. Der Motorsport gehört immer noch zu den beliebtesten Sporarten in Deutschland.

Die Sportberichterstattung ist nach wie vor in großer Zahl vorhanden - von AutoMotorSport über AutoBild bis hin zu F1-Onlineportalen. Auch die zahlreichen Motorsportslots in den Online Casinos zeigen die Popularität auf. Der Automat Street Racer ist beispielsweise im Casumo Casino verfügbar. Wie man hier 30 Freispiele ohne Einzahlung bekommt, erfahren Sie bei BonusFinder. Aber auch in anderen Bereichen wiedem Videospielmarkt, steht die Formel 1 nach wie vor hoch im Kurs. Im Juli ist erst noch die neue F1 2021 Version von EA Sports herausgekommen.

Wir sind gespannt, wie die Formel 1 Saison 2021 endet und was die Zukunft für uns bereithält. Die Verantwortlichen erhoffen sich mit ihrer Regelrevolution natürlich, dass es noch spanneneder wird in der Königsklasse. Das dürfte widerum noch mehr Fans anziehen und die Popularität weltweit erhöhen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50