Sie sind hier:Die Formel 1 2021

Die Formel 1 2021


Die Formel 1 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht vor der Tür und vieles blieb beim gleichen. Einige Teams haben ihren Fokus in der Entwicklung bereits auf die Saison 2022 verlegt, wo eine größere Regeländerung ansteht. Dies erkennt man auch gut daran, dass sich am Aussehen der Autos nicht viel verändert hat. Trotzdem gilt es einige spannende Fragen zu klären: Wie wird sich Sebastian Vettel bei seinem neuen Arbeitgeber Aston Martin schlagen? Bleibt Mercedes dominant oder kann Red Bull Racing gefährlich werden? Und wie eng wird der Kampf im Mittelfeld?
 

 
Für Vettel steht diese Saison viel auf dem Spiel. Nach seiner unglücklichen Saison bei Ferrari ersetzt der Deutsche Sergio Perez bei Racing Point, die ab jetzt unter dem Namen Aston Martin antreten werden. In dieser Saison geht es für Vettel darum zu beweisen, dass seine missglückten Leistungen mehr an dem schwächelnden Ferrari gelegen sind und er noch immer einer der Besten seines Faches ist. Obwohl seine Siegchancen wahrscheinlich höher als bei Ferrari sind, ist es unwahrscheinlich, dass er Weltmeister wird. Auch Online-Wetten stimmen dieser Aussage überein und geben Vettel nur eine Quote von 101,00. Trotz alledem könnte die Zusammenarbeit zwischen Vettel und Aston Martin eine erfolgreiche werden. Der englische Rennstall ist derzeit im oberen Mittelfeld angesiedelt aber will denn finalen Schritt zum absoluten Topteam machen. Hier hat man mit dem vierfachen Weltmeister einen Experten gefunden, der mit Red Bull Racing diese Entwicklung schon bewältigt hat und der weiß, wie man aus einem schnellen Auto noch ein paar Hundertstel heraus kitzeln kann.
 
Im Kampf um den Titel ist auch dieses Jahr wieder Mercedes der absolute Favorit. Die letzten Jahre waren so dominant, dass kaum jemand daran zweifelt, dass Hamilton nicht seinen achten Titel holt. Bottas hat zwar ein schnelles Auto aber begnügt sich sichtlich mit der Rolle des zweiten Fahrers, der punktet, wenn Hamilton einmal auslässt. Die wirkliche Frage ist, ob Red Bull einen Angriff starten kann. Im Gegensatz zu anderen Rennställen hat man sehr viel Zeit in das aktuelle Auto gesteckt mit der Hoffnung dieses Jahr Weltmeister zu werden. Mit

 
Bereits letztes Jahr machte der Kampf im Mittelfeld einen großen Spaß und es scheint, als ob dieses Jahr ähnlich wird. Während Aston Martin seine Ziele höhergesteckt hat, scheinen Alpine – dieses Jahr wieder mit Fernando Alonso als Fahrer, McLaren und Ferrari auf einer Augenhöhe. Auch AlphaTauri erhofft sich nach dem Sieg in Monza durch Pierre Gasly weitere Höhepunkte diese Saison. Am Ende vom Grid zeichnet sich derselbe Dreikampf wie letztes Jahr ab. Haas F1 Team, Alfa Romeo und Williams werden eher weniger in den Punkterängen zu sehen sein. Bei Williams wurden jedoch regelmäßige Punkte als Ziel ausgegeben, realistischerweise muss man jedoch schon froh sein, wenn man nicht mehr regelmäßig an der letzten Stelle steht.
 
Die Saison 2021 verspricht viel Spannung. Während es wahrscheinlich ist, dass Mercedes die Rennen wieder dominieren wird, verspricht das Mittelfeld einen spannenden Kampf um jede Position. Außerdem haben mehrere Teams interessante Fahrer am Start, wie Haas mit Mick Schumacher, Alpine mit Fernando Alonso und Vettels Neustart bei Aston Martin. Dadurch ist es unwahrscheinlich, dass die Saison zu einem faden Übergang bis zu den großen Regeländerungen nächstes Jahr wird.

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50