Sie sind hier:Die besten Skigebiete in Hessen

Die besten Skigebiete in Hessen


Die besten Skigebiete in Hessen

Immer mehr Wintersportfans entscheiden sich dazu, auf den heimischen Gebirgen zu fahren. Vor allem Hessen hat hier einiges zu bieten. Vom Weltcup-Standort Willingen über Wasserkuppe, Simmelsberg und Co. hat unser Bundesland einige schöne Wintersport-Destinationen zu bieten. Ob Abfahrt, Langlauf oder Rodeln – wir stellen die besten Skigebiete der Region vor.

Willingen – Unterwegs im Rothaargebirge

Auch weit über die Grenzen Hessens ist Willingen als internationaler Wintersportort bekannt. Hier sind nicht nur viele Schneefreunde aus benachbarten Ländern wie Belgien oder den Niederlanden regelmäßig zu Besuch, sondern auch Großveranstaltungen wie der Skisprung-Weltcup.

Die Mühlenkopfschanze im Willingen ist eine der größten Skisprungschanzen der Welt. Wenn das Weltcup-Springen ansteht, verwandelt sich das beschauliche Willingen in ein wahres Partydorf. Aber auch abseits des Skispringens ist Willingen mit den meisten Pistenkilometern eines der empfehlenswertesten Reiseziele für Wintersport in der Region. Mit über 16 Pistenkilometern, 16 Skiliften und einer Beförderungskapazität von über 14000 Menschen pro Stunde bietet Willingen die besten Konditionen für Wintersport in Deutschland nördlich der Alpen. Neben fünf Schleppliften sind in Willingen auch drei Sessellifte im Einsatz.

Zudem wird in den Wintermonaten bis zu dreimal pro Woche die Flutlichtanlage angeschaltet, sodass auch nach Untergang der Sonne der Skispaß weitergehen kann. Auch in Sachen Langlauf ist Willingen Spitze. Insgesamt stehen in Willingen fast 100 km Loipen in Höhen von 580 bis 843 m zur Verfügung.

Wintersport auf der Wasserkuppe

Die Wasserkuppe ist der höchste Berg der Rhön und damit auch die höchste Erhebung in Hessen. Während die Landschaft im Sommer für Wanderer und Segelflieger ein wahres El Dorado ist, übernehmen in den Wintermonaten die Wintersportler den Berg.

Am Nordhang liegt mit der Ski- und Rodelarena Wasserkuppe das größte Skigebiet der Rhön. Insgesamt gibt es vier Skilifte und ein Schlepplift für mehrere hundert Meter Piste. In der Sommerzeit werden diese Lifte für die beiden Sommerrodelbahnen benutzt. Die 1963 erbaute Sommerrodelbahn gehört zu den ersten Sommerrodelbahnen der Welt. Mit einer Höhe von 720 bis 930 m gilt die Wasserkuppe in der Winterzeit als ein äußerst schneesicheres Gebiet. Zudem wird der Schneespaß mit Schneekanonen gesichert. Rund 100 Tage im Jahr kommen die Wintersportler in der Ski- und Rodelarena Wasserkuppe auf ihre Kosten.

Das Wintersportgebiet Simmelsberg

Von dem Gipfel des Simmelsbergs kann man einen guten Blick auf die Wasserkuppe werfen. Skifahrer kommen allerdings auch am Simmelsberg auf ihre Kosten. Noch gilt das „Märchen-Skiland“ als Geheimtipp in der Szene. Das Wintersportgebiet liegt etwa 600 bis 850 m über Normalnull am Osthang des Simmelsberges und setzt sich aus mehreren Abfahrten und Skiliften zusammen. Die Abfahrten haben eine Länge von bis zu 1,6 km und weisen verschiedene Schwierigkeitsgrade auf.

Die Rennstrecke des Hanauer Ski-Clubs gilt als eine der anspruchsvollsten Abfahrten Deutschlands. Neben dieser Rennstrecke gibt es die mittelschwere Waldabfahrt, den mittleren Slalomhang und die leichte Familienabfahrt. Die Skilifte befördern Jahr für Jahr tausende Wintersportfreunde durch das Wintersportgebiet Simmelsberg. Hier befindet sich übrigens auch eine "kleinere" Skisprungschanze, die sich auch für Anfänger eignet. Zudem bietet das Skiegebiet auch diverse Langlaufloipen, auf den bis zu 240 Höhenmeter überwunden werden müssen. Dies ist auch für geübte Langläufer eine interessante Herausforderung.

Live-Streams werden immer wichtiger

Selbstverständlich verfügen alle genannten Skigebiete über Webcams, sodass sich die Besucher vorab per Live-Stream ein Bild von der Schneelage machen können. Generell werden Live-Streams immer wichtiger. Das gilt nicht nur für den Wintersport, bei dem alle Weltcup-Entscheidungen live gestreamt werden, sondern auch für andere Branchen. Yoga-Streams erfreuen sich heute großer Beliebtheit. Dabei wird der Yogalehrer zum gemeinsamen Sport ganz einfach live zugeschaltet. Und selbst abseits des Sports ist ein Sprung hin zur Streaming-Technologie erkennbar. Online-Casinos setzen beispielsweise vermehrt auf Live-Streams bei Poker, Roulette und Co. So kann ein realer Croupier in Echtzeit mit dem Spieler interagieren. Auch Plattformen wie Netflix oder DAZN werden immer populärer. Letzterer beispielsweise bietet zahlreiche Wettkämpfe aus den verschiedenstens Sportarten in aller Regelmäßigkeit live und on demand an. Ganz gleich, ob Sport, Serie oder Wetterlage, der Live-Stream wird immer wichtiger.

Wintersport in Hessen für alle

Insgesamt stehen in Hessen über 40 Skigebiete mit rund 70 Liftanlagen für den Wintersport zur Verfügung. Neben zahlreichen, bestens präparierten Abfahrtspisten finden Schneefans auch auf den Langlaufloipen und Rodelhängen ihren Spaß. Damit eignet sich unser Bundesland ebenso gut für einen kurz Kurztrip in den Schnee wie für einen längeren Winterurlaub.

Denn neben der Wintersportanlagen bietet die heimische Gastronomie- und Hotelbranche zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Wer braucht schon die Alpen, wenn Rhön, Rothaargebirge und Co. so nah sind? Vor allem in Zeiten des Klimawandels kann man mit dem Verzicht auf die lange Reise in die Alpen ein Zeichen setzen. Auf Wintersport braucht man aufgrund der tollen Möglichkeiten in der eigenen Region trotzdem nicht verzichten. Genießen Sie den Wintersport in Hessen!

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50