Sie sind hier:Luftsport in Mittelhessen

Luftsport in Mittelhessen


Luftsport in Mittelhessen

In Mittelhessen gibt es für Flugliebhaber unterschiedliche Möglichkeiten, in ihrer Sportart aktiv zu werden. Über den hessischen Luftsportbund finden Interessenten den passenden Verein für ihr Hobby.

Welche Arten von Flugsport Sie in Mittelhessen ausüben können und welche Ausstattung von Uhren bis zu Spezialkleidung Sie benötigen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Luftsport mit motorisierten Flugzeugen
Um mit einem Motorflugzeug über Hessen fliegen zu dürfen, benötigen Sie eine Motorfluglizenz. Sobald Sie diese erlangt haben, können Sie in die Lüfte steigen. Für den sportlichen Motorflug gibt es Motorflugmeisterschaften, bei denen zahlreiche Piloten in unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander antreten. Einen möglichen Flugplatz zum Motorfliegen in Mittelhessen finden Sie in Marburg-Schönstadt.

Luftsport mit Segelflugzeugen
Im Gegensatz zum Motorflug fliegt man beim Segelfliegen meist motorlos. Es gibt jedoch auch motorisierte Segelflieger. In der Regel geht es beim Segelfliegen aber darum, die Aufwinde zu nutzen, um mit dem Flugzeug voran zu kommen. Damit ein Segelflugzeug starten kann, benötigt es Hilfe, etwa von einem Motorflugzeug oder einem Fahrzeug am Boden, das den Segelflieger in die Lüfte bringt. Ist es ein Mal oben, kann ein Segelflugzeug mehrere Hundert Kilometer weit fliegen - ganz ohne Motor. Mit einem Segelflieger starten können Sie in Mittelhessen beispielsweise auf dem Flugplatz Breitscheid.

Mögliche Luftsportgeräte
Zu Luftsportgeräten zählen beispielsweise Ultraleichtflieger, Gleitflugzeuge, Drachenflieger, Gleitschirme und Fallschirme. Erlebnisse mit solchen Geräten werden häufig als Event verschenkt und können an unterschiedlichen Flugplätzen durchgeführt werden. Besonders Fallschirmsprünge werden oft als Tandemsprung mit einem erfahrenen Springer und einem Gast durchgeführt. Sportarten mit Luftsportgeräten kann man über Schulungen professionell erlernen. Hier geht es hauptsächlich um die Ausübung einer Sportart, sodass es viele Wettbewerbe und Veranstaltungen für Luftsport gibt.

Die richtige Ausstattung - Kleidung und Uhren
Besonders wichtig beim Luftsport ist die richtige Ausstattung. In Flugzeugen - sowohl in Motorflugzeugen als auch in Segelflugzeugen - sollten Sie immer bedenken, dass es ein paar hundert Meter über dem Boden deutlich kühler ist als auf dem Start- und Landeplatz. Profis empfehlen, immer lange Kleidung zu tragen oder etwas zum Überziehen dabei zu haben, um nicht zu frieren.

Viele Piloten tragen auch immer eine Uhr am Handgelenk. Eine solche Uhr ist nicht nur dazu da, die Zeit abzulesen, sondern hat in der Regel noch gesonderte Funktionen, die Piloten gut gebrauchen können, wie zum Beispiel die Möglichkeit, die Zeit zu stoppen. Besonders gut bietet sich hier das Modell Navitimer von Breitling an. Sie wird schon lange in der Luftfahrt eingesetzt und ist entsprechend funktional. Der Chronograph kann die Zeit stoppen und dadurch die zurückgelegte Distanz, die Geschwindigkeit oder den Brennstoffverbrauch berechnen. Auch Navigationswerte lassen sich mit dieser Uhr berechnen. Sie können die Breitling Navitimer online kaufen und so ihr Flugerlebnis einzigartig gestalten.

Für andere Luftsportarten wie das Fallschirmspringen oder Gleitfliegen wird weniger eine Uhr als eine spezielle Ausrüstung benötigt. Die speziellen Anzüge, Helme und Brillen können am besten im Fachgeschäft mit professioneller Beratung erworben werden. Machen Sie als Freizeitbeschäftigung einen Tandemsprung oder -flug, wird die entsprechende Ausrüstung in der Regel gestellt.

Mittelhessen bietet mit mehreren Flugplätzen eine Anlaufstelle für alle Flugliebhaber und die, die es werden wollen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50