Sie sind hier:Landkreis Giessen / Happy Birthday, Albrecht Dürer - Das Mathematikum in Gießen feiert

Happy Birthday, Albrecht Dürer - Das Mathematikum in Gießen feiert


Happy Birthday, Albrecht Dürer - Das Mathematikum in Gießen feiert

Am 21. Mai 2021 hätte der weltweit bekannte Maler Albrecht Dürer seinen 550. Geburtstag gefeiert. Was weniger bekannt ist: Der Nürnberger Künstler hat sich auch intensiv mit Mathematik beschäftigt, insbesondere mit Geometrie und Perspektive.

Dürer verfasste gegen Ende seines Lebens drei Bücher, in denen er seine mathematischen Erkenntnisse darlegt. Er erklärt darin zum Beispiel, wie perspektivisches Zeichnen funktioniert und ist auch der erste, der geometrische Körper nicht dreidimensional als Ganzes, sondern als flaches Netz abbildet. Ein solches Netz sieht aus wie ein Bastelbogen.

Das Mathematikum Gießen hat dieses Jubiläum zum Anlass genommen, sich genauer mit Dürers bisher wenig erforschter Mathematik zu beschäftigen und erarbeitet gerade eine kleine Sonderausstellung dazu. Ein Exponat ist bereits fertig und online verfügbar: Der Stop-Motion-Film "Albrecht meets Albrecht" präsentiert den Starkünstler im Interview mit dem Gründer des Mathematikums, Prof. Albrecht Beutelspacher, im Playmobil-Setting: Playmobil-Dürer ist zu Gast auf dem roten Sofa von Playmobil-Beutelspacher. Der Maler erklärt, warum Mathematik für ihn so wichtig ist, wie er sie in seinen Bildern verwendet und wie er es geschafft hat, so berühmt zu werden.
Zitat daraus, natürlich Dürers Herkunft entsprechend auf Fränkisch: "Noja, sagn wor oan mal so: Ich brauch Zahlen und Geomedrie zum Zeichnen und Malen, damid meine Bilder guud werden."

Auch Dürers bekannter Kupferstich "Melencholia I" steckt voller Mathematik: Das bis heute geheimnisvolle Bild zeigt viele mathematische Gegenstände, ein magisches Quadrat und einen auffälligen geometrischen Körper aus zwei Dreiecken und sechs unregelmäßigen Fünfecken. Eine Faltanleitung zu Dürer-Polyeder steht ebenfalls auf der Homepage des Mathematikums zum Download bereit.

Der Stop-Motion-Film ist Teil der kleinen Sonderausstellung "Albrecht Dürer als Mathematiker", die demnächst im Mathematikum Gießen zu sehen sein wird. Weitere digitale Aktionen rund um die Mathematik des großen Künstlers sind geplant.

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50