Sie sind hier:Mittelaltermarkt auf Burg Lißberg – 2. Teil der Zeitreise "Die Kelten"

Mittelaltermarkt auf Burg Lißberg – 2. Teil der Zeitreise "Die Kelten"


21.08.2010 11:00
21.08.2010 23:59

Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr findet am 21. und 22. August der 2. Mittelaltermarkt auf Burg Lißberg statt. Unter dem Motto "Das Krautfass im Wandel der Zeit" führt die Reise dieses Mal in die keltische Vergangenheit der Region.

Ein Wochenende, das alle Sinne anspricht, erwartet die Besucher: Musiker, MärchenerzählerInnen, Gaukler, Walking Acts und ein Zauberer unterhalten das Publikum. Für Liebhaber des mittelalterlichen Handwerks zeigen Waffenschmied, Bronzegießer, Goldschmied, Töpfer und viele andere ihr Künste hautnah zum Miterleben und natürlich versorgen Gastronomen und Garküchen die Hungrige mit Leckereien. Rund 40 Händler bauen auf dem Burggelände oberhalb von Lißberg ihre Stände auf. Ein Höhepunkt im Programm ist der Auftritt der Feuertänzerin Katharina Walbrecht, die am Samstagabend vor der erleuchteten Burgkulisse anmutig einen Feuertanz darbieten wird.

An beiden Tagen mischen sich Adlige, Knappen und Bettler unters Publikum, Ritter liefern sich spannende Schaukämpfe, und die Heerlager gewähren einen Einblick ins Lagerleben. Für Bogenschützen findet am Sonntag ein Turnier im traditionellen Bogenschießen statt.
Für mitreißende Musik sorgen die Gruppen "Fafnir", "Dudelquetsch" sowie verschiedene Drehleierspieler. Außerdem ist das "Weltgrößte Drehleier und Dudelsackmuseum" gleich neben dem Burggelände geöffnet und gibt spannende Einblicke in die Welt der alten Instrumente.

Das Angebot für den Nachwuchs ist noch umfangreicher als im Vorjahr: Es reicht vom Schminken bis zum Waffenrock bemalen, vom Speckstein schnitzen bis zur Strohburg bauen. MärchenerzählerInnen und der Zauberer „Magister Leporino“ entführen kleine und große Besucher in die Welt der Phantasie und Illusionen. Erwachsene und Kinder können außerdem an Kräuterspaziergängen teilnehmen und Wildkräuter in der Burgküche verarbeiten. Und schließlich werden im Backhaus wieder Gebildebrote und verschiedene Blechkuchen gebacken, die innerhalb der Burgmauern verspeist werden können.

Die Keltische Vergangenheit

Unter dem Motto "Das Krautfass im Wandel der Zeit" führt die Zeitreise in diesem Jahr in die keltische Vergangenheit der Region (vermutlich steht Burg Lißberg auf einer schon vor 2000 Jahren besiedelten Ringwallanlage der Kelten). Einige besondere Programmpunkte widmen sich diesem Thema: Dagmar Hoffmann spielt die keltische Harfe und regt mit ihrer Musik zum Träumen an. Sie wird von Frau Rita Mertes als Erzählerin von Märchen und Sagen unterstützt. Der Autor und Künstler Voenix geht mit einer Lesung auf das Thema "Schädelkult" ein, und eine keltische Baumfrau unterhält als Walking act das Publikum.
Den Beginn der Zeitreise bildete im vergangenen Jahr "Das Vulkanfeuer" -die Burg wurde um 1200 auf einem Basaltberg gebaut. Dieser Bezug zur regionalen Geschichte und die jährlich weiterführende Zeitreise sind die besonderen Kennzeichen des Mittelaltermarktes, und das nicht ohne Grund: Gibt es doch "kaum eine Burg und kaum eine Stadt in unserem engeren Heimatland, die an dramatischen und geschichtlichen Ereignissen so reich ist wie Lißberg“, hat schon der Heimatforscher Peter Nieß festgestellt.

Öffnungszeiten:
Samstag: 11-24 Uhr , Sonntag: 10-18 Uhr

Eintrittspreise:
Kinder bis Schwertmaß 120 cm sind frei
Gewandete, Schüler, Rentner: Sa. + So jeweils 3 Euro
Erwachsene: Sa. + So. jeweils 4 Euro

Die Parkplätze sind ausgeschildert.

Weitere Informationen zum Programm: www.burg-lissberg.de .

Eigene Bewertung: Keine Bewertung: 5 (2 Bewertungen)

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50