Sie sind hier:Online Casinos in Hessen - Ist das eigentlich erlaubt?

Online Casinos in Hessen - Ist das eigentlich erlaubt?


Online Casinos in Hessen - Ist das eigentlich erlaubt?

Wer von Zuhause aus, gute Unterhaltung sucht, der stößt mit großer Wahrscheinlichkeit auf die Welt der Online Casinos. In den letzten Jahren erlebten sie in Deutschland einen großen Boom und sind dabei, sich von ihrem mäßigen Image zu befreien.

Doch ist die Teilnahme an den Spielen überhaupt legal? Und wie steht es um die Auszahlung möglicher Gewinne? Wir haben uns mit diesen Kernfragen zum Thema befasst.

Verworrene Situation für Verbraucher
Aktuell braucht es tiefgreifende Kenntnisse, um die Lage überhaupt richtig einschätzen zu können. Dies liegt vor allem an der unterschiedlichen rechtlichen Handhabung der Länder. Diese sind für die Regulierung der Online Casinos verantwortlich. In Deutschland stellte über Jahre hinweg jedoch nur das Bundesland Schleswig-Holstein eigene Lizenzen aus. Rein rechtlich gesehen war das Spiel für alle Bürgerinnen und Bürger außerhalb dieses einzigen Landes nicht möglich.

Abhilfe schaffen sogenannte EU-Lizenzen, welche in anderen Staaten ausgestellt werden. Auf der Basis der Dienstleistungsfreiheit der Europäischen Union darf damit auch in Deutschland legal gespielt werden. In anderen Staaten wird das Angebot der jeweiligen Anbieter für diesen Zweck streng untersucht und genau bewertet. Wichtig ist außerdem der Blick auf die Online Casino Erfahrungen anderer Spieler. Auch diese können einen wichtigen Beitrag zur Einschätzung von Sicherheit und Seriosität liefern. Dann erst gibt es grünes Licht für den Start.

Neue Chancen mit dem Staatsvertrag

Da es in dieser Lage durchaus schwer fallen kann, die rechtliche Situation zu überblicken, soll ein neuer Glücksspiel Staatsvertrag Abhilfe schaffen. Dieser sieht vor, dass die Anbieter nun auch in Deutschland an Lizenzen kommen können. Ab dem Jahr 2021 soll dies unter strengen Auflagen möglich sein. Dazu zählt unter anderem die Registrierung in der Sperrkartei, die zentral organisiert wird. Auch ein Einsatzlimit von höchstens 1.500 Euro pro Spieler und Monat wird durchgesetzt, um die Sicherheit der Verbraucher zu erhöhen.

Ziel ist es, den begeisterten Spielern einen klaren Überblick über seriöse Online Casinos zu geben. Die deutsche Lizenz soll dabei zum neuen Qualitätsstandard werden, an dem sich jeder Nutzer orientieren kann. So könnte das Spiel zunehmend von den vielen Klischees befreit werden, die nach wie vor daran haften.

Gewinne sind sogar steuerfrei
Doch wie geht es weiter, wenn nun wirklich ein Gewinn erzielt werden konnte? Die schnelle Auszahlung auf ein privates Konto ist bei seriösen Anbietern kein Problem. Oft stehen dafür diverse Zahlungsmethoden kostenlos zur Verfügung. Gebühren von Seiten des Online Casinos müssen die Spieler in der Freizeit nicht fürchten. Und sogar der Staat rührt den einmal erzielten Gewinn nicht mehr an. Denn jegliche Erträge aus dem Glücksspiel sind auf privater Basis absolut steuerfrei.

Eine Abgabe an den Fiskus wäre erst dann notwendig, wenn die Spiele dazu genutzt werden, um ein regelmäßiges Einkommen zu erzielen. Und auch die Zinsen, die ein großer und gut angelegter Gewinn abwerfen kann, sind ganz normal zu versteuern. Trotzdem bietet diese sehr liberale Lösung die Möglichkeit, einen einmal erzielten Gewinn aus den Online Casinos in vollem Rahmen auszukosten, ohne sich vor Abzügen jeglicher Form fürchten zu müssen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50