Sie sind hier:Marburger Elisabethmarkt 2017

Marburger Elisabethmarkt 2017


07.10.2017
08.10.2017

Das neue Herzstück des Elisabethmarktes, der im vergangenen Jahr erstmals veranstaltete Regionalmarkt, bietet 2017 mit mehr als 50 Verkaufsständen eine ausgewogene Mischung aus Kunsthandwerk, regional erzeugten Produkten und Handwerk zum Anfassen. Gemeinsam mit den Programmpunkten Sozialmarkt, Innenstadtkirmes, Kuriositätenjahrmarkt, Bücher- und Plattenflohmarkt, Weidenhäuser Flohmarkt, Weidenhäuser Entenrennen und Weidenhäuser Fahrradbörse bietet er viel Potenzial für ein erlebnisreiches und "phänomenales" Wochenende.

Zudem können die BesucherInnen des Elisabethmarktes nach Herzenslust am verkaufsoffenen Sonntag durch die Geschäfte bummeln. Die verschiedenen Punkte des Elisabethmarkts werden in diesem Jahr durch einen besonderen Shuttle-Service verbunden: Die Marburger Schlossbahn bringt die BesucherInnen im Rahmen einer Hop-On Hop-Off-Sonderfahrt kostenlos an die Orte des Geschehens.

Regionalmarkt (Steinweg, Barfüßer Straße, Hanno-Drechsler-Platz):
Samstag und Sonntag, 11.00 - 18.00 Uhr
Im vergangenen Jahr hat das Stadtmarketing Marburg dem traditionellen Elisabethmarkt mit der Etablierung des Regionalmarkts einen neuen Schwerpunkt gegeben. Seien es handgesiedete Seifen, hessische rote Wurst, selbsthergestellter Schmuck oder feine Töpferwaren: Für alle ist etwas dabei. Das regionale Warenangebot wird gezielt durch einzelne ausgesuchte überregionale Anbieter ergänzt. Eine Besonderheit des Regionalmarktes ist sein Fokus auf Marburg-Artikel: Vom Universitäts-Pullover über Marburg-Schmuck bis hin zum marburgGUTSCHEIN gibt es viele Produkte zu erwerben, die zur Universitätsstadt in engem Bezug stehen. Neben regionalen Waren kommt auch der Spaß nicht zu kurz: Die Carrerabahn ist am Steinweg wieder mit von der Partie und es wird ein Kindermosaikworkshop angeboten.

Marktplatzkonzert:
Samstag um 14.30 Uhr singen die Stuyvesant Sailors (NL) für die MarktplatzbesucherInnen. Geboten wird ein umfangreiches Repertoire von Shantys und Seasongs, die instrumental begleitet werden. Gegründet hat sich der Chor im Jahr 2000 und seitdem viele Konzerte bei unterschiedlichen Großveranstaltungen in den Niederlanden gegeben.

Sozialmarkt:
Am Sonntag findet von 11.30 – 17.30 Uhr rund um die Elisabethkirche wieder der Elisabeth-Sozialmarkt statt. Diakonische und soziale Vereine und Initiativen aus Marburg und der Region informieren über ihre Arbeit für die Nächsten, bieten Produkte an, die in ihren Werkstätten hergestellt werden und haben Spiel- und Aktionsangebote vor allem für die Kinder im Gepäck. Auch kulinarische Angebote sind mit von der Partie: Frische Waffeln, Kaffee und Kuchen sowie verschiedene herzhaften Leckereien werden geboten. Neu ist in diesem Jahr die musikalische Begleitung durch kleine Livekonzerte in Kooperation mit einer lokalen Musikschule.

Innenstadtkirmes:
Von Freitag, 06.10. bis Montag, 09.10. locken das mittlerweile traditionelle Riesenrad mit Traumblick über Marburg und zahlreiche Fahrgeschäfte Kinder und Erwachsene in die Marburger Innenstadt. Höhepunkte der Innenstadtkirmes sind die spektakulären Fahrgeschäfte „No Limit“, eine Überkopf-Schleuder-Attraktion, die einen Adrenalin-Kick garantiert, und „Frisbee“ mit rotierender Schaukel. Die Innenstadtkirmes ist Freitag von 13.00-23.00 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils von 11.00-23.00 Uhr und Montag von 13.00-23.00 geöffnet.

Viele eigenartige und schöne Dinge kann man auf dem Marktplatz im Rahmen des Kuriositätenjahrmarktes am Sonntag von 12.00 bis 18.00 Uhr sehen und erleben:

Mobiler Fotobus: Im historischen BARKAS B1000 werden kreative, schöne und einzigartige Momente mit Licht und Linse auf Fotos festgehalten. Hier heißt es mitmachen und Spaß haben! Die Fotos gibt es frisch gedruckt mit dazu. Durchgängig,

Theater Rue Pietonne aus Frankreich: Alles dreht sich um die japanische Papierfaltkunst Origami und um tausend und eine Geschichte voller Witz und Weisheit. Die Inszenierung setzt auf kraftvolle, überraschende Bilder, die im Gedächtnis bleiben. 13.00 - 13.45 Uhr, 14.15 - 15.00 Uhr, 15.30 - 16.15 Uhr.

Klanginstrumente: Geschäftiges Forschen, aufmerksames Lauschen, Spielen, Staunen und Lachen: Die Klanginstrumente von Etienne Favre sind aus Recyclingmaterial gebaute ungewöhnliche, ästhetische Gebilde. Sie wecken Neugier und laden zum Anfassen und Ausprobieren ein. Spieltrieb erwünscht! durchgängig.

Das Vorlesezimmer: Eine kleine Oase inmitten des Festes, die als poetischer Raum zu einer Begegnung mit und einer Reise durch die Lyrik einlädt. Die Vorleserin liest Gedichte von bekannten und unbekannten Lyrikern, eine subjektive Auswahl von allem, was berühren und beflügeln kann. 12.30 - 13.00 Uhr, 13.45 - 14.15 Uhr, 15.00 - 15.30 Uhr, 16.15 - 16.45 Uhr

Heinz baut: Eine "himmlische Sondierbohrung nach Erkenntnis" findet direkt vorm Rathaus statt. 47 Eschenstangen, Flachsseile und Heinz: das genügt für ein Bauprojekt der kuriosen Art, das man den ganzen Tag beim Wachsen und Vergehen zuschauen kann. 13.00 - 17.00 Uhr.

Der Bücher- und Plattenflohmarkt im KFZ findet auch 2017 wie gewohnt am Sonntag von 13.00 - 17.00 Uhr statt. Alles, was irgendetwas mit bedrucktem Papier bzw. mit gespeicherter Musik zu tun hat, kann angeboten werden.

Verkaufsoffener Sonntag: Schlendern, schauen, (Heimat) shoppen ist am verkaufsoffenen Sonntag von 12.00 – 18.00 Uhr in der Marburger Innenstadt möglich. Ohne die Hektik und den Stress des Alltages können die BesucherInnen des Elisabethmarkts gemütlich in den Geschäften herumstöbern und sich beraten lassen.

Weidenhäuser Entenrennen: In diesem Jahr findet wieder das Weidenhäuser Entenrennen statt. Die Enten gibt es sowohl in den Geschäften Weidenhausens als auch in der Oberstadt zu kaufen. Abgeben kann man sie am 08.10.2017 von 11.00 - 12.00 Uhr und das Rennen am Bootssteg startet um 13.00 Uhr. Gewinnen können sowohl die am schönsten geschmückte als auch die schnellste Ente.

Ein Publikumsmagnet ist die Weidenhäuser Fahrradbörse als die größte Börse ihrer Art in Hessen. Mindestens 200 Räder fast aller Preiskategorien werden auch an diesem Sonntag zwischen 15.00 und 17.00 Uhr die Besitzer wechseln.

Ebenfalls am Sonntag von 12.00 – 18.00 Uhr findet der Weidenhäuser Flohmarkt der Weidenhäuser Anwohner statt. Inmitten der malerischen Fachwerkkulisse der Weidenhäuser Straße gibt es die Gelegenheit ausgiebig zu stöbern.

Route Marburger Schlossbahn, Samstag und Sonntag ca. stündlich und kostenlos:

Hauptbahnhof -> Bahnhofstraße -> Steinweg-> Parkhaus Oberstadt -> Oberstadtaufzug -> Garten des Gedenkens -> Wilhelmsplatz -> Gutenbergstraße -> Rudolphsplatz -> Erwin-Piscator-Haus -> Hauptbahnhof

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50