Sie sind hier:Kunst in der Stadt Haiger 2016

Kunst in der Stadt Haiger 2016


03.11.2016
06.11.2016

Vom 3. bis 6. November 2016 veranstaltet die Stadt Haiger eine Ausstellung mit 45 Künstlerinnen und Künstlern aus der Region.

Kunst in der Stadt Haiger 2016Die Ausstellung, die alle zwei Jahre im November in der Stadthalle Haiger stattfindet, ist eine feste Einrichtung im Veranstaltungskalender der Stadt Haiger.

Die Ausstellerinnen und Aussteller kommen überwiegen aus dem Stadtgebiet Haiger, aber auch aus den Nachbarkommunen im Lahn-Dill-Kreis und im Siegerland und darüber hinaus.

Wichtig ist die Freude am kreativen Gestalten - die Techniken sind von Acryl-, Öl- und Aquarellfarben über bildhauerisches Wirken in Holz und Stein bis hin zu Drucktechniken und Fotografie.

Eingebunden ist die viertägige Ausstellung, der eine zweiwöchige Ausstellung in den Schaufenstern Haigerer Geschäfte, in Praxen und im Rathaus vorausgeht, in ein Rahmenprogramm aus Literatur, Musik und Tanz.

Die Ausstellung in der Stadthalle wird am Donnerstag (3. November, 19.00 Uhr) durch den Bürgermeister eröffnet. Das Programm wird von Schülerinnen und Schülern der Johann-Textor-Schule mitgestaltet. Der Freitag ist von 8.00 bis 13.00 Uhr traditionell den Schulen vorbehalten. Abends ab 19.30 Uhr referiert Suzanne Bohn über den Maler Edgar Degas (1834 - 1917). Degas ist unter anderem bekannt für seine Bilder von Tänzerinnen. Diese Bilder werden bei einer Aufführung der Ballettschule Ivanisi am Samstag (Beginn 19.00 Uhr) tänzerisch in Szene gesetzt. Der Eintritt zu der Ballettschau ist frei.

Die Ausstellung ist am Samstag von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Am Sonntag können Interessierte von 11.00 bis 17.00 Uhr die Kunstwerke betrachten. Nachmittags findet ein "Künstler-Café" statt, bei dem man die Gelegenheit zu Gesprächen bei Kaffee und Kuchen hat.

Um 18.00 Uhr endet die Woche "Kunst in der Stadt" mit einem Konzert unter dem Thema "Raritäten aus dem Werk von Heinrich Schütz" in der Stadtkirche.

Das Programm zum 6. November in Haiger enthält Soli, Duette, Terzette und Quartette aus den "Kleinen geistlichen Konzerten" und den "Cantiones sacrae". Es wird ergänzt durch Orgelmusik von Schütz‘ Zeitgenossen Frescobaldi und Froberger.

Der Eintrittspreis beträgt 12 Euro an der Tageskasse (Einlass ab 17 Uhr, freie Platzwahl). Im Vorverkauf kosten die Tickets zehn Euro und sind erhältlich über die Mailadresse kulturamt@haiger.de, telefonisch unter 02773/811 150 oder im Foyer des Rathauses Haiger.

Eigene Bewertung: Keine Bewertung: 3.5 (2 Bewertungen)

IPhone kaputt? Reparatur teuer?
Amplus IT EDV-Dienstleistungen Hungen
Telefon: 06043/519951-50