Sie sind hier:Ausflugsziel / Eschenburgturm

Eschenburgturm


Eschenburgturm Modell

Im Jahr 1934 wurde beschlossen, auf dem 589 m hohen Berg "Eschenburg" einen Aussichtsturm zu errichten. Am 20. Juni 1936 konnte der hölzerne Turm eingeweiht werden. Seine Höhe betrug 43 Meter und im steinernen Sockel war ein Bergbaumuseum untergebracht.

Von der Spitze des Turms konnte man bis in den Westerwald, Taunus
und Vogelsberg, Haincher Höhe, Rothaargebirge und natürlich über das gesamte Dietzhölztal schauen. Diese vielfältige und tolle Aussicht war einmalig.

Der Turm wurde am 23. März 1945 von amerikanischen Jagdbombern in Brand geschossen und vollständig zerstört. Die Steine des Sockels wurden nach dem Krieg für den Wiederaufbau verwendet.

Heute erinnert nur noch ein mehrere Meter hohes Modell des Eschenburgturms auf dem Berg an das Original. Ruhebänke laden zum Verweilen und Gedenken ein.

Info:

Gemeindevorstand der Gemeinde Eschenburg
Nassauer Straße 11
35713 Eschenburg
Telefon: 02774/915-0
Fax: 02774/915-310
E-Mail: info@eschenburg.de
Internet: www.eschenburg.de

Noch keine Bewertungen vorhanden

style="display:block"
data-ad-format="autorelaxed"
data-ad-client="ca-pub-0966841345447312"
data-ad-slot="7915572482">

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50

E-Mail Marketing: 512 Neukunden in 5 Tagen! Kostenlose Schulung!