Sie sind hier:Ausflugsziele in Hessen: Natur und Kultur als Kraftpaket

Ausflugsziele in Hessen: Natur und Kultur als Kraftpaket


Edersee Photo by Barni1 (Author), Pixabay Licence (Licence)

Ein kleines Bundesland im Herzen Deutschlands, das voller Überraschungen steckt: Das ist Hessen. Die hessischen Städte entfalten jeweils ihren eigenen Reiz, sie laden zu Sightseeing, Shopping und Erholung ein. Rundherum erstreckt sich eine malerische Landschaft, die ebenfalls erobert werden will. Wer sich tiefer in dieses Thema gräbt, wird bald merken, dass es schwerfällt, sich für ein einziges Ausflugsziel zu entscheiden. Besser ist es, sich gleich mehrere Wochenenden zu reservieren, um die schönsten Hotspots abzugrasen.

Historie und studentische Gelassenheit in Marburg

Beginnen wir bei Marburg, der altehrwürdigen Universitätsstadt, die seit dem 13. Jahrhundert die Stadtrechte besitzt. Heute haben wir eine größere Mittelstadt vor uns, deren Kern sich in ein prächtiges mittelalterliches Gewand kleidet. Die berühmte Philipps-Universität existiert schon seit 1527 und gehört damit zu den ältesten Unis der Welt. Ihre historischen Gebäude und die vielen, vielen Studenten, die noch immer Tag für Tag in die Hörsäle strömen, prägen das Stadtbild entscheidend mit.

Wer sich als Besucher in Marburg tummelt, wird sich sicher an diesem interessanten Mix aus Historie und jungen Leben erfreuen. Entsprechend gut ist die Kneipen- und Barszene ausgestattet und tagsüber lockt das Freizeitbad AquaMar mit seinen zahlreichen Wassersport- und Erholungsmöglichkeiten. Im Badeparadies erfreut sich vor allem die 63 m lange Black-Hole-Rutsche großer Beliebtheit, aber auch die Massagedüsen, der Strömungskanal und der Wasserfall treiben den Spaßfaktor in die Höhe.

Entspanntes Flanieren und spannende Spiele in Wiesbaden

Was nicht viele wissen: In Wiesbaden gibt es einen wunderschönen Tier- & Pflanzenpark namens Fasanerie, der mitten im Stadtwald liegt. Das Areal umfasst immerhin 23 Hektar Fläche und bietet einen hohen Freizeitwert. Das Restaurant Jagdschloss lädt hier zu einer kulinarischen Pause ein, doch wer es lieber einfacher (und günstiger) mag, breitet einfach irgendwo seine Picknickdecke aus.

In der hessischen Hauptstadt wird daneben auch einiger Nervenkitzel geboten: Am Abend zieht es zahlreiche Menschen in die Spielbank mit dem besonderen Flair, um ebenfalls ein Spielchen zu wagen. Das Casino bietet neben den Klassikern auch einiges an Poker-Action und lädt nicht nur Touristen zum ungezwungenen Bluffen ein. Jeder kann teilnehmen, man muss nicht einmal die Regeln oder das vollständige Glossar vorher kennen. Empfehlenswert ist es jedoch, vorher ein wenig Erfahrung zu sammeln. Denn mit einem strategischen Ansatz ist der Spieler den psychologischen Herausforderungen sehr viel besser gewachsen.

Hautnahe Naturerlebnisse im Nationalpark Kellerwald-Edersee

Im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg befindet sich eine ganz besondere Perle: der Nationalpark Kellerwald-Edersee, der sich südlich des namensgebenden Edersees erstreckt. Das Mittelgebirge Kellerwald zieht sich mitten durch das Areal und schmückt die Landschaft mit seinen herrlichen Rotbuchenwäldern. Seit Sommer 2011 darf sich der Park nun auch UNESCO-Weltnaturerbe nennen, denn großflächige Buchenwälder sind in Deutschland äußerst rar geworden. Damit steht dieses bezaubernde Fleckchen Erde nun tatsächlich auf derselben Stufe wie das Great Barrier Reef und der Grand Canyon! Richtig schön: 800 kristallklare Quellen entspringen in diesem Gebiet. Sie verstecken sich in urigen Schluchtwäldern und in der Näher steiler Felsenhänge. Wer hier wandern geht, der sichert sich ein faszinierendes Naturerlebnis, ohne dafür das Land auch nur einen Schritt verlassen zu müssen. Ganz zu schweigen von dem Bade- und Wassersportvergnügen am Edersee, der direkt um die Ecke liegt.

Bezaubernder Kurpark in der Wellness-Metropole Bad Homburg

In Bad Homburg können wir vor allem den Besuch des Kurparks empfehlen, der schon seit vielen Jahren zu Recht unter Denkmalschutz steht. Er gehört sowohl zu den größten als auch zu den schönsten Parks seiner Art in ganz Deutschland. Es handelt sich um einen typischen Englischen Landschaftspark mit großflächigen Wiesen und prächtigen Solitärbäumen. Die Wege schlängeln sich elegant durch die gepflegte Anlage, viele von ihnen sind als Alleen konzipiert. Auch dichtes Gehölz gibt es, ebenso wie einen stillen Weiher.

Viele der Bäume und Sträucher wurden bereits zur Entstehungszeit des Parks aus der ganzen Welt importiert, entsprechend viel Abwechslung bietet die Natur. Noch dazu haben die Stadtväter im Laufe der Zeit immer mal wieder hübsche Bauten in das Gesamtbild eingefügt, wie zum Beispiel das Kaiser-Wilhelms-Bad und die exotischen Thai-Salas. Auch eine historische Orangerie ist existent ebenso wie das hübsche Brunnensälchen, das heute einer Spielbank Heimat bietet. Von Bad Homburg aus lassen sich vielerlei Ausflüge ins Umfeld unternehmen: Rundherum reihen sich in sämtlichen Himmelsrichtungen Wälder, Berge, Burgen und zahlreiche Zeugnisse einer bewegten Vergangenheit. Wer kann da schon nein sagen?

Einziger wunder Punkt: das Wetter...

So unscheinbar Hessen auch manchmal von außen erscheint, so viel Leben ist doch in diesem Bundesland versteckt. Im Grunde besteht sogar die Möglichkeit, einen ganzen Jahresurlaub mitten in Deutschland zu verbringen, wenn nur das Wetter mitspielt. Der wunde Punkt ist ohne Frage die Gefahr sommerlichen Dauerregens, den die hessischen Städte durch zahlreiche Indoor-Attraktionen abzufedern versuchen. Ansonsten ist einfach alles da, was das Herz begehrt: Natur, Seen, Bäder, Parks, historische Gebäude, abendliches Vergnügen... Ergo: Wir sehen uns in Hessen!

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50