Sie sind hier:Startfreigabe: Der SFC "Hihai" bittet zur traditionellen Fliegerkirmes

Startfreigabe: Der SFC "Hihai" bittet zur traditionellen Fliegerkirmes


07.06.2019
09.06.2019

Andere Orte haben ihre Kirmes, Hirzenhain hat sein Fliegerfest. Und das steigt, alle Jahre wieder, jeweils zu Pfingsten.

Natürlich auch im Jubiläumsjahr 2019, in dem das Dorf seinen 750. Geburtstag feiert. Die wievielte Sause es ist, lässt sich nicht genau sagen. Zumindest ist verbürgt, dass die erste große Party dieser Art nach dem Zweiten Weltkrieg anno 1964 über die Bühne der am Eiershäuser Hang gelegenen Flughalle gegangen war. Und daselbst, gleiche Welle, gleiche Stelle, sollen auch in diesem Jahr Frohsinn, Gemütlichkeit und Geselligkeit ein (temporäres) Zuhause haben. Generationsübergreifend. Ortsübergreifend.

Gastgeber und Gäste wollen es wieder gehörig krachen lassen. Konzeptionell sehen und sahen die Veranstalter vom Segelflieger-Club "Hihai" keinen Grund, an irgendwelchen organisatorischen Stellschrauben zu drehen. Es bleibt beim bewährten Ablauf.

Startfreigabe erhalten zunächst die Jüngsten. Und zwar am Freitag, den 7. Juni, um Punkt 19.00 Uhr. DJ Volker (Strömmer) bittet zum fünften Male in Folge die Kids auf den Tanzboden. Kinder-Disco. Wenn der Nachwuchs sein letztes Pulver verschossen und sich ausgetobt hat, kommen die Folgesemester zu ihrem Recht. Die traditionelle "Whisky Bill Night" schließt sich ab 21.00 Uhr nahtlos an. It’s Disco-Time. Licht aus, Spot an! Dabei sollen vor allem die Discofox-Freunde auf ihre Kosten kommen.
TV Orchester
Aber das alles ist eher eine Art Aufwärmübung. Denn: So richtig in die Vollen geht es am Abend des Folgetags. Dann läuft um 20.00 Uhr auf Gleis 1 des Aero-Bahnhofs der Wetterauer Gaudi-Express ein.

Und das Zugpersonal bedient zielsicher alle Geschmacksrichtungen. Der ICE rangiert zwischen Big-Band-Sound, Rock, Pop, Evergreens volkstümlicher und moderner Tanzmusik hin und her. Die Signale stehen auf freie Fahrt.

Band-Leader Hubert Lisson und seine neun Mitstreiter/innen sind ein Ableger des Blasorchesters des TV Berstadt, das dann zum Frühschoppen am Sonntag (9. Juni) wieder in großer Besetzung aufmarschiert. Kapellmeister Josef Retter wirft zum Fliegerfest-Finale ab 11.00 Uhr 40 Musiker in die klangvolle Kehraus-Schlacht. Die Tonkünstler genießen hier längst Heimvorteil. Es ist das elfte Mal, dass das XXL-Ensemble aufspielt. Was darf’s denn sein? Rock? Pop? Schlager? Klassik? Swing? Musical? Volkstümlicher Blasmusik? Marschmusik? Kein Problem. Es gibt von allem etwas. Irgendwo angesiedelt zwischen Radetzky-Marsch und Honky Tonk Woman. Der Eintritt ist frei.
Wetterauer-Gaudiexpress
Das ist zugleich die vorerst letzte Gelegenheit für all jene, die bis dahin noch nicht am "Hoarmorks-Deuwwel" oder dem "Happer-Burn-Troppe" genippt haben. Diese und andere Longdrinks, die die Piloten zur 750-Jahr-Feier kreiert haben, gibt es in der Cocktail-Lounge der Flughalle.

Weitere Mixturen tragen so beziehungsreiche Namen wie "Himmelfahrtskommando", "Thermik-Duft" und "Fliegerblut". Bitte anschnallen. Cheereo Miss Sophie!

Eigene Bewertung: Keine Bewertung: 4 (1 Bewertung)

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50