Sie sind hier:E-Zigarette weiter Im Trend

E-Zigarette weiter Im Trend


E-Zigarette

In den letzten Jahren geht die Nachfrage nach Zigaretten in Deutschland immer weiter zurück. Seit der Wende 1989 sind die Verkaufszahlen um fast die Hälfte gesunken. Im Jahr 2020 lag der Absatz noch bei rund 73,8 Milliarden versteuerten Zigaretten.

Das hat sicher mit dem Rauchverbot in öffentlichen Einrichtungen und in der Gastronomie, mit dem steigenden Gesundheitsbewusstsein sowie den sogenannten Next-Generation-Produkten, die es inzwischen schon seit geraumer Zeit auf dem Markt gibt, zu tun. Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Zigaretten boomen E-Zigaretten. Die tabaklose Alternative wird immer beliebter, der Umsatz steigt stetig, kurz: Immer mehr Menschen dampfen, anstatt zu rauchen.

Mittlerweile hat die E-Zigarette allein in Deutschland weit über drei Millionen E-Zigarettenraucher, wovon viele zuvor Nichtraucher waren. Zum Vergleich: rund 17 Millionen Raucher von Tabakzigaretten.

Ursprünglich waren E-Zigaretten jedoch hauptsächlich eine bei Rauchern beliebte, weil vermeintlich gesündere, Alternative um den ersten Schritt auf dem Weg in die Rauchfreiheit zu machen.

Inzwischen sind die E-Zigaretten jedoch mehr und mehr auch ein Lifestyle-Produkt. Dabei steht nicht die Suchtbefriedigung wie bei einer normalen Zigarette im Vordergrund, sondern der Lifestyle, cool zu sein.

Warum sind E-Zigaretten so beliebt?

Als E-Shishas sind E-Zigaretten vor allem bei klassischen Nichtrauchern beliebt. Denn E-Zigaretten sind mit einer Flüssigkeit, dem sogenannten Liquid gefüllt und nicht mit Tabak. D.h. es wird kein Teer, der Haupt-Verantwortliche für Lungenkrankheiten, verbrannt. Das macht die E-Zigarette auch bei Nichtrauchern so beliebt.

Es soll hier darauf verwiesen werden, dass auch E-Zigaretten nicht ohne Schadstoffe sind. Doch weiter im Text.

Ein gewichtiger Grund für die zunehmende Beliebtheit von E-Zigaretten ist sicher auch ihre Vielseitigkeit. Während klassische Zigaretten in der Geschmacksrichtung doch begrenzt sind, abgesehen von der der Sorte "Menthol" schmeckt alles nach der ein oder anderen Tabaksorte, haben Verbraucher beim Dampfen deutlich mehr Optionen.

Die Geschmacksvielfalt ist enorm: Ob Minze, Kirsche, Vanille oder Käsekuchen, fast alles gibt es heutzutage an Aromen zu kaufen; natürlich auch Tabakaroma. Schöner Nebeneffekt: die Umgebung muss nicht mehr den eher unangenehmen Geruch von Zigarettenrauch ertragen, auch die Kleidung und Wohnung riecht nicht mehr ständig nach kaltem Rauch.

Die Liquids sind zudem sowohl mit Nikotin als auch ohne erhältlich und das in mittlerweile vielen verschieden starken Konzentrationen.

Und wie man das heutzutage schon von modernen Produkten gewohnt ist, kann man E-Zigaretten auch per USB-Anschluss aufladen und sogar an die PowerBank vom Smartphone anschliessen.

Iwischen gibt es zahlreiche Onlineshops, die E-Zigaretten, Liquids und Zubehör verkaufen und eine riesige Bandbreite an unterschiedlichen Produkten anbieten. Hier haben Konsumenten also eine große Auswahl und können sich ganz nach ihrem persönlichen Geschmack eindecken.

Den Boom der E-Zigaretten gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch im gesamten deutschsprachigen Raum, bei unseren Nachbarn in Österreich und der Schweiz. Und natürlich kann man auch dort bei diversen Online-Händlern alles ordern was man braucht, z.B.
E-Zigarette Schweiz bestellen.

Eines ist sicher: Das Dampfen wird auch in Zukunft mehr und mehr Freunde finden.

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50