Sie sind hier:Die Favoriten auf den Titel "Europäisches Auto des Jahres 2020"

Die Favoriten auf den Titel "Europäisches Auto des Jahres 2020"


Die Favoriten auf den Titel "Europäisches Auto des Jahres 2020"

Seit 1964 wird jährliche ein Auto des Jahres für Europa gewählt. Die von einem niederländischen Redakteur ins Leben gerufene Auszeichnung wird dabei an ein Auto verliehen, welches in den vorangehenden 12 Monaten in den Markt eingeführt wurde.

Etwa 60 Jurymitglieder stimmen über die Autos ab, wobei besonders die Kriterien "technische Innovationen" und "Preis-Leistungs-Verhältnis" beachtet werden sollen. Auch Design, Komfort, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und weitere fließen in die Bewertung mit ein. Für den Preis 2020, der im März nächsten Jahres verliehen wird, gibt es schon einige Favoriten.

Skoda Kamiq
Das in Tschechien gegründete Unternehmen bringt mit dem Kamiq seinen ersten Mini-SUV auf den Markt. Das Auto kann mit viel Platz auf der Rückbank, einem großen Kofferraumvolumen und einem hervorragenden Fahrwerk punkten. Das Design des kleinen SUV aus dem Hause Skoda überzeugt und der Einstiegspreis von 17.950 Euro ist verlockend. So kann sich das Auto, dem Tester viel Fahrspaß attestieren, durchaus Hoffnung auf den Preis machen.

BMW X7
Der X7 der Bayerischen Motorwerke ist ein anderes Kaliber. Der Großraum SUV ist seit März auf dem Markt und spricht mit einem Einstiegspreis von 84.300 Euro eher gut betuchte Interessenten an. Im über 5 Meter langen Luxus SUV finden bis zu sieben Personen Platz, da es eine 3. Reihe gibt, die sich je nach Bedarf Ein- und Ausklappen lässt. Zwar ist der Einstieg etwas mühsam, doch ist auch in der hinteren Sitzreihe genügend Beinfreiheit geboten. Das volldigitale Cockpit weiß zu überzeugen und die Hinterradlenkung macht das große Fahrzeug überraschend agil.

Mazda CX-30
Zwischen den Mazda-Modellen CX-3 und CX-5 angesiedelt, ist der CX-30 als Crossover SUV zu bezeichnen. Zwar ist der Innenraum relativ klein und laut Hersteller nur für vier Personen bequem, doch kann das Auto an anderen Stellen punkten. Besonders das hochwertige Interieur, die sehr gute Geräuschdämmung und die hervorragenden Fahreigenschaften sprechen für den CX-30. Auch die umfangreiche Serienausstattung wird bei vielen Tests positiv bewertet. Zwar ist der Kofferraum mit einem Volumen von 430 Liter etwas klein, trotzdem gilt der Mazda CX-30 aktuell als Favorit auf den Titel Auto des Jahres in Europa.

Seat Tarraco
Auch der Seat Tarraco ist ein SUV. Das Mittelklasse SUV ist direkter Konkurrent von Honda CRV, Peugeot 5008 und VW Tiguan Allspace. Er punktet in den Kategorien Platzangebot, da der Innenraum sehr variabel ist und sich die Rückbank verschieben lässt, Serienausstattung, Fahrverhalten und Sicherheit. Lediglich der Verbrauch und der lange Bremsweg fallen negativ auf.

Auch der neuen 3er Serie von BMW, dem Mazda 3, dem neuen Clio und Kadjar von Renault und dem Nissan Juke werden Chancen auf den Preis eingeräumt. Wer letztendlich gewinnen wird, ist noch nicht sicher zu sagen. Wahrscheinlich wird es einer der kleinen SUVs, die aktuell sehr gute Verkaufszahlen erzielen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50