Sie sind hier:Die besten Wintersportgebiete in Hessen

Die besten Wintersportgebiete in Hessen


Der Winter steht vor der Tür! Das bedeutet natürlich auch, dass die Skilifte und Pisten unserer Region wieder geöffnet werden. Zum Skiurlaub muss es nämlich nicht immer in die Alpen gehen. Die zahlreichen Wintersportanlagen in Hessen bieten ebenfalls viel Spaß im Schnee. Ob Ski, Snowboard oder Schlitten – hier ist für jeden etwas dabei. Wie wäre es mit einem Wochenende in im Wintersport Willingen anstatt Kitzbühel? Denn auch in Sachen Apres-Ski kommt hier niemand zu kurz. Skiurlaub in der "Heimat" schont nicht nur das Klima, sondern auch den Geldbeutel – doch auch hier ist die richtige Vorbereitung das A und O. Wir stellen die besten Skigebiete in Hessen vor.

Willingen – das größte Skigebiet in Hessen

Willingen bietet das mit Abstand größte Skigebiet in Hessen. Auf den Ausläufern des Rothaargebirges finden sich hier über 16 km Piste inklusive Skilifte und Seilbahnanlagen. Zudem kommen auch Langläufer dank der rund 80 km Langlaufloipen voll auf ihre Kosten. Die Pistenareale befinden sich an der Nordseite des Ettelsberges sowie an den Ostseiten des Hoppernkopfs und Ritzhagen. Zu den Highlights zählt neben dem Nachtskilaufen, welches unter Flutlicht stattfindet natürlich auch das jährlich stattfindende Weltcup-Skispringen an der Mühlenkopfchance.Bei den Experten gehört der Überflieger aus der vergangenen Saison, Ryoyu Kobayashi, wieder zu den Topfavoriten auf den Weltcupsieg. Vor allem wenn der Weltcupzirkus in der Stadt gastiert, kennt der Apres-Ski und das Feiern keine Grenzen mehr. Auch wenn keine speziellen Veranstaltungen stattfinden, wird Willingen immer wieder als „Partyort“ im Schnee ausgemacht.

Vogelsberg – Wintersport vor der Haustür

Auch in unmittelbarer Nähe befinden sich mit den Skianlagen auf dem Vogelsberg einige Pistenkilometer. Die Vulkanlandschaft in Mittelhessen bietet eine reizvolle Umgebung für Wintersportler und Wanderer aller Art. Obwohl der Taufstein der höchste Gipfel des Vogelsberges ist, ist diese Region mit nur einem Lift und etwa 700 m relativ flacher Piste eher naturbelassen. Am zweithöchsten Gipfel, dem Hoherodskopf hingegen befindet sich das Touristenzentrum der Region. Insgesamt kommt die Wintersportregion zwar "nur" auf etwa 2,5 km Piste und drei Skilifte, dafür spannt sich über den gesamten Vogelsberg ein über 50 km langes Netz an Langlaufloipen. Auch an der Herchenhainer Höhe befindet sich ein kleines Skigebiet mit Liftanlage.

Wasserkuppe – das schönste Skigebiet der Region?

Im östlichen Teil Hessens liegt die Wasserkuppe, die mit 950 m die höchste Erhebung des Bundeslands darstellt. Dieser Berg ist nicht nur als "Wiege des Segelflugs" und als Quellort für die Fulda bekannt, sondern auch für seine tollen Wintersportmöglichkeiten. Am Nordosthang befinden sich mehrere Ski- und Schlepplifte, die die Sportler auf die knapp 3 km Piste bringt. Die Abfahrten sind zwischen 0,6 und 2 km lang und haben für jeden etwas zu bieten. Neben blauen Pisten für Anfänger, gibt es ein paar rote für Fortgeschrittene und schwarze Abfahrten für die ganz Wilden. Im Sommer wird das Areal ebenfalls rege genutzt, bieten die Betreiber doch mehrere Sommerrodelbahnen an. Zudem kommen auch Freestyle-Skifahrer und Snowboarder in dem Funpark inklusive Halfpipe auf ihre Kosten.

Simmelsberg – Skizentrum auf der Rhön

Gar nicht weit entfernt von der Wasserkuppe liegt der Simmelsberg, der ebenfalls zum Rhöngebirge gehört. Das Skigebiet Simmelsberg, welches vom Skiclub Hanau betrieben wird, gehört noch zu den wahren Geheimtipps in Sachen Wintersport in Hessen. Wartezeiten am Lift und überfüllte Pisten gibt es hier so gut wie gar nicht. Unter der Woche können Sie von 13.00 bis 17.00 Uhr die Liftanlagen nutzen und am Wochenende von 9.00 bis 17.00 Uhr. Hier finden Wintersportbegeisterte vier abwechslungsreiche Abfahrten zwischen 1000 und 1600 m Länge, inklusive einer Tiefschneestrecke für Powder-Fans. Mit über 6 km Pistenlänge gehört der Simmelsberg zu den größten Skigebieten in Hessen. Mit einer Höhe zwischen 600 und 850 m liegt es zudem vergleichsweise hoch, was für reichlich Schnee sorgt. Im Sommer hingegen werden die Rhön sowie die anderen hessischen Gebirge auch gerne als Trainingsareal für deutsche Radprofis wie Emanuel Buchmann genutzt, der auch im kommenden Jahr wieder das Podium bei der Tour de France angreifen will. Zu den Topfavoriten bei den Sportwetten von Betway gehört allerdings wieder der Vorjahressieger Egan Bernal mit einer Quote von 3,75 (Stand 11.12.). Man darf nicht nur gespannt sein, wie sich die deutschen Fahrer im Buchmann und Co. schlagen werden, sondern auch wann der erste Schnee auf der Rhön fallen wird.

Wie man sieht, gibt es auch in unmittelbarer Nähe ein paar tolle Skigebiete. Aber auch in anderen Teilen Deutschlands kommen Wintersportler auf ihre Kosten. Ob in Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Bayern oder Baden-Württemberg – Skianlagen- und Pisten finden Sie in vielen höher gelegen Regionen. Auch wenn die Raserei im Schnee nichts für Sie ist, bieten die zahlreichen Liftanlagen auch im Sommer tolle Möglichkeiten zum Wandern und Natur erkunden.

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50