Sie sind hier:Deutsche Online Casinos verlieren Visa und MasterCard als Zahlungsoptionen

Deutsche Online Casinos verlieren Visa und MasterCard als Zahlungsoptionen


Deutsche Online Casinos verlieren Visa und MasterCard als Zahlungsoptionen

Online Casinos, die sich an deutsche Verbraucher richten, werden nicht mehr in der Lage sein, Visa- oder MasterCard-Dienste anzubieten, da eine Reihe von Strafgesetzen ausgesprochen wurden, die auf die Glücksspiel-Industrie und die Zahlungsanbieter abzielt, die Geld zu und von Online Casinos transferieren.

Deutsche Bestimmungen verbieten Visa und MasterCard für Zahlungen im Online Casinos

Online Casinos, die von deutschem Publikum besucht werden, verlieren ihre Möglichkeit, auf Visa- oder MasterCard-Dienste zuzugreifen, da die Regierung den Druck auf nicht autorisierte Glücksspieltransaktionen erhöht. Visa hat letzte Woche seine Partnerbanken angewiesen, keine Einzahlungen oder Auszahlungen von Online Casinos mit seinen Kreditkarten zu bearbeiten. Ein Visa-Sprecher sagte, seine Partnerbanken im Privatkundengeschäft seien kürzlich kontaktiert worden, "um sicherzustellen, dass nur legale, ordnungsgemäß lizenzierte Transaktionen bearbeitet werden".

Einige große Betreiber von Echtgeld Casinos haben bereits die auf ihren Plattformen beworbenen Zahlungsoptionen aktualisiert, um den Verweis auf Visa zu entfernen, aber es gibt einige Unterschiede zwischen den Betreibern.
Dennoch ist die Situation nicht ganz einheitlich. Der NDR stellte fest, dass, während der lokale Wettanbieter Tipico alle Erwähnungen von Visa von seiner Plattform entfernt hatte, die Marke Bwin der GVC Holdings den deutschen Kunden mitteilte, dass sie Visa weiterhin, aber nur für Sportwetten nutzen könnten.

Vertreter beider Seiten sagten dem NDR, dass sie den deutschen Glücksspiel-Staatsvertrag, der angeblich Online Casino-Aktivitäten kriminalisiert, als unvereinbar mit dem Recht der Europäischen Union ansehen.

Deutschlands Glücksspiel-Umfeld

Deutschlands Bemühungen, Zahlungen an und von international lizenzierten Glücksspielseiten zu unterbinden, begannen im vergangenen Juni mit dem Zahlungsabwickler PayPal, der einige Monate später mit seinen deutschen Kunden die Zahlungen unterbrach. Im Januar dieses Jahres erinnerte das niedersächsische Innenministerium die deutschen Verbände der Kreditwirtschaft an ihre Verpflichtungen beim Online-Glücksspiel und dem bemühen, nur legale Online Casinos zu unterstützen, um auch der Geldwäsche entgegen treten zu können.

Im April gab dasselbe Ministerium bekannt, dass es „einem international tätigen Zahlungsdienstleister erneut die Teilnahme an Zahlungstransaktionen im Zusammenhang mit illegalem Glücksspiel in Deutschland untersagt” habe. Der fragliche Anbieter blieb unerwähnt, aber das Ministerium erwähnte, dass weitere Verbotsverfügungen an andere Verarbeiter ergehen würden.

Das Ministerium teilte dem NDR diese Woche mit, dass es mit 19 nicht identifizierten Zahlungsprozessoren im Gespräch sei, von denen neun bereits die Bearbeitung von Zahlungen für deutschsprachige Online Casinos eingestellt hätten.

Starke Limitierungen

Deutschland hat in den letzten Jahren auf den Aufbau eines lizenzierten Online Casinosektors hingearbeitet. Derzeit wird eine Öffnung des Sektors angestrebt, die mit erheblichen Einschränkungen verbunden ist, wie z.B. einem maximalen Einsatz von 1€ bei Spielautomatenspielen und einem Einzahlungslimit von 1.000€. Die Europäische Kommission hat solche Maßnahmen kritisiert.

Ziel von Limitierungen im Bereich von Online Casinos und Online Sportwetten sind die Erhöhung des Spielerschutzes zum einen und die Ausgrenzung des Schwarzmarktes zum anderen. Allein in Großbritannien zeigte sich im Februar 2020, dass die Limitierung des Einsatzes in Online Glücksspielen auf 2 Britische Pfund zu fallenden Kursen bei börsennotierten Glücksspielunternehmen führte. Dieses Phänomen konnte schon einmal im November 2019 beobachtet werden, als die britische APPG ein Schreiben veröffentlichte, in dem die Limitierung der Wetteinsätze auf 2 Britische Pfund begrenzt werden sollte. Das wird dann auch in Online Echtgeld Casinos in Deutschland zu erwarten sein.
Es ist geplant, bis Anfang Juli 2021 einen lizenzierten Online-Glücksspielsektor einzurichten. Die Vierte Auflage des Glücksspiel-Staatsvertrages bedarf der Zustimmung von 13 der 16 Bundesländer in Deutschland, um in Kraft treten zu können. In Hessen zum Beispiel, gibt es schon zahlreiche Anträge auf Lizenzen für das Jahr 2021. Das ist nicht verwunderlich, da Hessen, wie auch Schleswig-Holstein, als Vorreiter gilt, wenn es darum geht, Sportwetten und Online Casinos zu legalisieren. Außerdem haben sie schon immer auf ein nationales Selbstausschlusssystem gedrängt.

Verfügbare Zahlungsoptionen für Echtgeld Casinos

Deutsche Finanzinstitute müssen sich ab sofort sehr vorsehen, welche Optionen in Online Echtgeld Casinos unterstützt werden, um Transaktionen in ausländischen Online Casinos in Deutschland zu unterstützen. Es ist Sache jedes einzelnen Betreibers zu entscheiden, welche Maßnahmen zur wirksamen Einhaltung des Verbots angebracht sind.

Es gibt jedoch viele andere Zahlungsmethoden, abgesehen von Visa, MasterCard und PayPal, mit denen Sie im Online Casino einzahlen können und Auszahlungen anfordern.

Besonders beliebte Optionen sind

  • Trustly,
  • Giropay,
  • PaysafeCard,
  • Bitcoin und andere Kryptowährungen,
  • eWallets wie Skrill und Neteller,
  • MuchBetter oder
  • Klarna/ SOFORT.

Auch gibt es immer mehr Play N’ Go Casinos, die entsprechende Optionen anbieten und keine Kontenerstellung benötigen.

Giropay zum Beispiel ist ein Zahlungssystem, das ausschließlich für in Deutschland ansässige Spieler entwickelt wurde. Es wird von einer Vielzahl deutscher Banken unterstützt, und jeder, der über Online-Banking verfügt, kann die Dienste von giropay nutzen. Wann immer Sie eine Einzahlung in Ihr bevorzugtes Online Casino tätigen möchten, müssen Sie giropay aus der Liste der verfügbaren Zahlungsoptionen auswählen und werden dann zu Ihrer Online-Banking-Seite weitergeleitet, wo Sie den Anweisungen folgen und die Transaktion bestätigen müssen. Sie müssen kein Konto anlegen, um giropay zu nutzen. Es ist die perfekte Lösung für alle, die keine Debit-/Kreditkarte besitzen oder nicht mehr in Online Casinos benutzen können.

Selbst wenn Sie nicht mehr Ihre Kreditkarten oder PayPal in Echtgeld Casinos online als deutscher Kunde benutzen können, haben Sie auch weiterhin Möglichkeiten mit Echtgeld zu spielen, das Sie über alternative Methoden einzahlen können oder sich auszahlen lassen werden. Es ist also kein Grund zur Sorge für Casino Fans in Deutschland angesagt!

Noch keine Bewertungen vorhanden

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50