Sie sind hier:Landkreis Giessen / "mixtur" in Laubach

"mixtur" in Laubach


"mixtur" in Laubach

Vier Konzerte und ein Gottesdienst werden den Orgel-Freunden in diesem Zeitraum geboten, wobei wieder darauf geachtet wurde, den Besucherinnen und Besuchern eine große Bandbreite an musikalischen und künstlerischen Angeboten zusammenzustellen.

Zum Auftakt am Samstag, 29. Juni werden Tatjana Ruhland (Flöte) und Christian Schmitt (Orgel) bei „Unbekannt & doch bekannt“ ein „klassisches“ Konzert geben. Ungewöhnlich aber ist die Werkauswahl aus unterschiedlichsten Gattungen: Neben Carl-Philipp Emanuel Bach, Felix Mendelsohn-Bartholdy und Johann Sebastian Bach werden u.a. auch Stücke von Siegfried Karg-Ehlert, Jürgen Essl, Daniel Roth und Jehan Alain und Charles-Marie Widor zu hören sein.

Am darauf folgenden Sonntag, 30. Juni, ab 10.30 Uhr folgt ein Gottesdienst unter dem Titel „Notizen nach Noten: Das Leben ist eine Reise“, der von Dekan Norbert Heide, Inge Müller, Ralf Schneider (Gitarre) und Dekanatskirchenmusikerin Anja Martiné gestaltet wird. Anschließend an den Gottesdienst gibt es wieder einen Frühschoppen im Gemeindehaus, zu dem ebenfalls alle Interessierten eingeladen sind.

Weiter geht es am Dienstag, 2. Juli ab 19.00 Uhr mit der Märchenoper "Hänsel und Gretel", die einmal anders, nämlich für Blechbläserquartett, Sänger, Sprecher und Kinderchor, präsentiert wird. Fünf professionelle Blechbläser – ehemalige Studenten der Hochschule für Musik in Mainz – spielen Humperdincks Oper, die von Willi Bauer für ein solches Ensemble arrangiert wurde, in einer außergewöhnlichen konzertanten Fassung. Der Sänger Johannes Hill (Bass-Bariton) führt dabei stimmgewaltig und humorvoll als Erzähler und Sänger durch den Abend. Ebenso wirken die Kinderchöre der Theodor-Heuss-Schule und der Evangelischen Stadtkirche mit.
Als nächstes Konzert wird am Donnerstag, 4. Juli, ab 19:30 Uhr mit „Orgel rockt“ etwas ganz anderes geboten: Der Organist und Kirchenmusiker Patrick Gläser spielt dabei „aus dem Bauch heraus“ seine improvisierten Fassungen bekannter Themen aus Rock, Pop und Filmmusik auf der altehrwürdigen Laubacher Barockorgel.

Schließlich gibt es am Freitag, 5. Juli, ab 19:30 Uhr mit dem Abschlusskonzert unter dem Titel "Orgel & Flamenco" wieder eine Orgel & Tanz-Kombination zu hören und zu sehen: Die Dresdner Tänzerin Sabine Jordan, Tino Knappe an der Orgel, Johannes Doschew (Gesang & Percussion) und Peer Fritze (Gitarre) werden einen Dialog von Orgel, Gitarre und Tanz zeigen, der im Rausch des Flamenco endet. Die Mischung aus Flamenco und modernen Orgelwerken schafft ein neues Klangerlebnis und nimmt die Zuhörer mit auf eine einzigartige Reise.

Der Eintritt zu den Konzerten kostet 15,- Euro, Jugendliche von 13 – 17 Jahren 7,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre sind frei; Ausnahme ist "Orgel rockt", für das zu Spenden aufgerufen wird. Dafür gibt es zu jedem Konzert ein Begrüßungsgetränk für die Besucherinnen und Besucher.

Info:

Kultur- und Tourismusbüro der Stadt Laubach
Internet: www.mixtur-laubach.de
Telefon: 06405/921 321 oder -372

Noch keine Bewertungen vorhanden

style="display:block"
data-ad-format="autorelaxed"
data-ad-client="ca-pub-0966841345447312"
data-ad-slot="7915572482">

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50