Sie sind hier:Slammer vs. Slammer

Slammer vs. Slammer


17.11.2017

"Poetry Slam Champions 4" am Freitag, 17. November, in der Gießener Kongresshalle.

FELIX LOBRECHTDie explosivste Poetry-Slam-Show Hessens kehrt zurück: Am Freitag, 17. November, geht die Reihe mit "Poetry Slam Champions 4" in der Gießener Kongresshalle in die nächste Runde. Die Macher präsentieren ab 20 Uhr wieder vier Meister/innen im Poetry Slam, die sich in einem atemberaubenden Wettkampf über drei Runden messen und dabei unter sich ausmachen, wer der eigentliche Champion ist. Es treten an: Nick Pötter, Noah Klaus, Jule Weber-Bartsch und Marten de Wall. Als Special Guest ist Jason Weber-Bartsch, NRWMeister 2015 und Sieger von Poetry Slam Champions 3 außer Konkurrenz zu erleben. Um noch einen draufzusetzen, wird auch das Moderatorenteam Felix Lobrecht und Stefan Dörsing für ordentlich Stimmung sorgen.

Mit Nick Pötter tritt der Meister 2013 aus Berlin-Brandenburg in Gießen um die Krone an. Nach eigenen Angaben fährt er durch "und macht merkwürdige Dinge, wenn man ihm ein Mikrofon und ein Publikum vor die Nase setzt". Das Publikum darf also gespannt sein. Pötter trifft unter anderen auf "Motivationsredner" Noah Klaus, der 2014 als Meister in BerlinBrandenburg hervor ging, wurde 1993 in Herdecke im Ruhrgebiet geboren, verbrachte seine Jugend- und Schulzeit in Bochum und Bonn. 2012 begann er ein Studium der Kulturwissenschaft und des Französischen an der Humboldt-Universität in Berlin. Seit 2013 ist er aktiver Bühnenpoet, veröffentlichte Texte in Slam-Anthologien. Seit Anfang 2016 ist er festes Mitglied der Lesebühne "Zentralkomitee Deluxe", wo er jeden Monat mit den Kollegen an der Weltrevolution arbeitet. Bis das soweit ist, müssen politisch-skurrile Texte und ein wenig Klamauk auf der Bühne reichen. Dritte Sparrings- ist die amtierende Meisterin (2017) aus Rheinland-Pfalz, Jule Weber-Bartsch. Jule Weber-Bartsch, geboren 1993 in Bensheim und derzeit wohnhaft in Darmstadt, ist Poetry-Slammerin und Mutter. Seit 2008 spielt sie auf Bühnen - seit 2009 trägt sie dort auch erfolgreich Prosa und Lyrik vor. 2012 gewann sie sowohl die hessischen U20-PoetryMeisterschaften als auch die internationalen deutschsprachigen U20-PoetryslamMeisterschaften. Ihre Bühnen- und Schreiberfahrungen teilt sie seit 2011 vorrangig in Workshops an deutschen Schulen. Vierter im Wettkampf-Bunde ist der amtierende Hessenmeister (2017) Marten de Wall. Marten de Wall erhielt nicht nur seinen Vornamen zum Geburtstag, sondern auch seine helle Hautfarbe, Sommersprossen und Schuhgröße 52. Marten studiert Französisch und Philosophie „auf Semesterticket“ und überzeugt auf der Bühne durch seinen trockenen Humor und seinen Hang zum originell-geistreichen Wortspiel. Seine Pointen setzt der 1,94 Meter große Comedian messerscharf und zieht das Publikum damit unweigerlich in seinen Bann.

Der Special Guest
"Heiterkeit als Recht auf Freizeit" - so ist das aktuelle Solo-Programm von Jason Weber-Bartsch überschrieben. Der 22-jährige Lyriker, Slam-Poet und Moderator ist trotz seiner jungen Jahre bereits mit zig Preisen überschüttet worden; er ist Nachwuchsförderpreisträger des Landes Nordrhein-Westfalen in der Kategorie Literatur und wurde 2015 Landesmeister NRW im Poetry Slam (Vizemeister in . Weber-Bartsch ist mehrfacher Preisträger des Bundeswettbewerbs "Treffen Junger Autoren" (2013 und 2015) sowie Ruhrpokal-Sieger 2014. Bei zahlreichen Lyrikund Poetry-Wettkämpfen schaffte er es bis in die Finalrunden.

Die Moderatoren

Felix Lobrecht gilt als Durchstarter der Szene. Die trockenen, wortgewitzten und brachial komischen Gags sind das Markenzeichen des Neukölners. Das Ganze wird erzählt in rotziger Berliner Art. Felix Lobrecht keine Rolle. Er braucht keine Verkleidung, keine Requisiten, nichts. Sein erstes Stand-up Soloprogramm "kenn ick" läuft seit Februar 2016, die hierfür sind schneller weg, als Pfandflaschen in Berlin von der Straße gesammelt werden.

Stefan Dörsing ist Poetry Slammer, Veranstalter und Student an der Technischen Hochschule Mittelhessen. Seit 2016 veranstaltet er die Poetry-Slam-Champions-Reihe in der Kongresshalle, steht außerdem für "Best of Poetry"-Slam im Gießener Kinopolis. Außerdem organisierte er die hessische Meisterschaft im Poetry Slam 2016 und ist Mitglied der Gießener Lesebühne "Wal fällt auf Boot".

Karten zum Preis von 15 Euro, ermäßigt 12 Euro (zuzüglich Vorverkaufsgebühren) gibt es in Gießen bei der Tourist-Information Gießen (Berliner Platz 2), bei Dominos Pizza (Alicenstraße 14) sowie online unter www.stefandoersing.de/tickets. An der Abendkasse kosten eventuelle Resttickets 17 Euro.

Noch keine Bewertungen vorhanden

style="display:block"
data-ad-format="autorelaxed"
data-ad-client="ca-pub-0966841345447312"
data-ad-slot="7915572482">

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50